Verteidiger hält Richter für befangen

Nach Ansicht des Anwalts sind wichtige Details des Unfallgeschehens nicht ausreichend geklärt. Daher forderte er die Einvernahme weiterer Zeugen und die Erstellung eines zweiten Gutachtens, wofür Russell keine Notwendigkeit sah. In dem Prozess geht es um den Tod eines 59-jährigen Mitarbeiters der Autobahnmeisterei Langenselbold. (Mehr Infos im HANAUER ANZEIGER vom 9. Juni).

Das könnte Sie auch interessieren