+
In Klein-Auheim wurden zwei Opferstöcke aufgebrochen.

Täter weiter unbekannt

Unbekannte brechen Opferstöcke in Klein-Auheim und Großauheim auf

Unbekannte Täter haben in der St. Peter und Paul-Kirche in Klein-Auheim zwei Opferstöcke wohl in der Annahme nach Bargeld aufgebrochen. Auch in der Paulskirche in Großauheim wurde ein Opferstock aufgebrochen.

Update 7. Mai:

Im Zeitraum vom 30. April bis 6. Mai hat ein Unbekannter in der Paulskirche in Großauheim Geld aus einem Opferstock gestohlen. Der Täter hat während der Öffnungszeiten zwischen 8 und 19 Uhr die Kirche betreten und in dieser Zeit einen Opferstock aufgebrochen. Das darin befindliche Kleingeld nahm der Unbekannte an sich.

Einen weiteren Opferstock hat der Täter allerdings nicht öffnen können. Er scheiterte an einem Vorhängeschloss. Hinweise nimmt die Großauheimer Polizei unter der Rufnummer 0 61 81/9 59 70 entgegen.

Erstmeldung 28. April:

Nach Angaben des Pfarrers befand sich darin allerdings kein Geld, so dass die Diebe leer ausgingen und hingegen nur Sachschaden angerichtet haben. Dieser wird mit rund 200 Euro angegeben. Die Tatzeit dürfte etwa um 8.15 Uhr gewesen sein. Hinweise nimmt die Kripo Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren