Der Hanauer Kreisverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft präsentiert die Auswertung einer Lehrerbefragung zur Arbeitsbelastung im Altkreis Hanau. Verena Körner-Pohl, Konrad Höhler-Helbig, Christin Wohlmann, Heinz Bayer, Manfred Wagner, Inga Bossert und Marina Möller (von links) sind alarmiert. Foto: Marske

Hanau

Überlastung der Lehrer im Altkreis alarmierend

Hanau (ajm). Der Hanauer Kreisverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) schlägt Alarm: Laut einer aktuellen Umfrage der Lehrkräfte im Hanauer Altkreis fühlen sich mehr als 90 Prozent der befragten Lehrer „stark“ oder „übermäßig stark“ belastet.

Trotzdem die Themen Inklusion und Integration als wichtige Aufgaben betrachtet werden, gehören sie zu den hauptsächlich angegebenen Belastungsgründen – neben der zunehmenden Zahl außerunterrichtlicher Pflichten. Daher fordert die Gewerkschaft vom Landeskultusministerium, für Entlastungsmaßnahmen zu sorgen.

Mehr Infos im HANAUER vom 23. März 2016.

Das könnte Sie auch interessieren