+
Die Hanauer Polizei hat mehrere Personen beim Verstoß gegen das Kontaktverbot erwischt.

Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz

Trotz Corona-Kontaktverbot: Polizei erwischt junge Leute beim gemeinsamen Entspannen am Kinzigbogen

Bei einer Kontrolle am Hanauer Kinzigbogen hat die Polizei in der Nacht zu Donnerstag auf dem dortigen Parkplatz trotz Corona-Kontaktverbot zum wiederholten Male junge Leute beim "chillen" angetroffen. Zuvor waren Anrufe von besorgten Anwohnern auf der Wache eingegangen.

Beim Anblick der Streifenwagen wollten die Personen zwar noch schnell wegfahren, wurden jedoch von den Uniformierten gestoppt und kontrolliert. Von jedem der zehnköpfigen Gruppe wurden die Personalien festgestellt, alle müssen nun mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz rechnen. 

Der etwas abseits der Wohnhäuser gelegene Parkplatz gilt seit längerem als Treffpunkt junger Leute und ist auch der Polizei als solcher bekannt. Seit der Corona-Krise werden dort regelmäßig Kontrollen durchgeführt, auch um ein Bewusstsein für die mit einem engen Zusammenstehen verbundenen Gesundheitsrisiken zu schaffen. 

Dass dies wohl nicht immer gelingt, zeigte einmal mehr die Kontrolle um kurz nach Mitternacht. Alle Überprüften müssen nun mit einem Bußgeld von jeweils 200 Euro pro Person rechnen. Ihnen wurde zudem ein Platzverweis erteilt. Insbesondere über das kommende lange Wochenende kündigte die Polizei weitere Kontrollen an. jmg

Das könnte Sie auch interessieren