1. Startseite
  2. Hanau

46. Steinheimer Traditionskerb wird am Freitag eröffnet

Erstellt: Aktualisiert:

Der 45. Kerbborsch Jörg Rudolph wird am Samstagabend abgelöst. Foto: Hackendahl
Der 45. Kerbborsch Jörg Rudolph wird am Samstagabend abgelöst. Foto: Hackendahl

Steinheim. Die DJK-Kerbborschen feiern vom heutigen Freitag an bis Sonntag ihre 46. Steinheimer Traditionskerb. Im vergangenen Jahr kam der neue Standort der Traditionskerb auf dem Parkplatz unterhalb der Kulturhalle an der Uferstraße bei allen Besuchern auf Anhieb gut an.

Von Holger Hackendahl

Das gesellige Kerbtreiben war damals nach fast 30-jähriger Abstinenz vom Hof eines Getränkehandels an der Ludwigstraße zurück an den Main gerückt.

Bei der nunmehr 46. Auflage setzt die Kerbborsche-Gilde auf all das, was sich im Vorjahr – als es viele Änderungen gab – bewährt hat. Die hohe Besucherresonanz und viel Lob haben die grün-weiß gewandeten Kerbborschen in ihren neuen Ideen bestärkt. Vor allem der Biergarten im Grünen wurde von den Gästen bestens angenommen.

Biergarten soll für zünftigen Charakter sorgen

Am Donnerstag wurde die 18 mal acht Meter große Festzeltkonstruktion mit vereinten Kräften aufgestellt und die Planen eingezogen. Es wird heuer nochmals mehr Platz für die Kerbbesucher bieten und um einen Anbau Richtung Main erweitert. Der Biergarten wird dem Dreitagesfest zusätzlich einen zünftigen Charakter verleihen.

Gestern räumte die Kerbborschegilde gut gelaunt die Zeltmöbel ein, verlegte die Strom- und Wasserversorgung. Auch Kühlcontainer, Bierinsel, Biergarten und Zaunelemente stehen seit gestern. „In den Nächten wird all das durch eine Nachtwache mit Hunden bewacht und gesichert“, ist von den Kerbborschen zu erfahren.

Programm für den Nachwuchs

Für die kleinsten Besucher ist einiges geboten: Ein kindgerechter Vergnügungspark mit großem Karussell, Schiffschaukel, Pfeil- und Dosenwurfbuden und Süßwarenstand wird angrenzend an Kerbzelt und Biergarten für Spaß und Unterhaltung bei jüngeren Kerbgästen sorgen, erzählt Kerbborsche-Sprecher Reiner Bohländer. Luftballonmodellage, Airbrush-Tattoos und Kinderschminken sind weitere Attraktionen für den Nachwuchs.

„Neben deftigen Speisen – Kerbflaaschworscht am Freitagabend, Haxen am Samstag und Sonntagmittag der Kerbbraten – wird es mit Pilzpfanne und mit Gemüse gefüllte Reisbällchen erstmals zwei vegetarische Gerichte geben“, erklärt der Kerbborsche-Sprecher. Samstags und sonntags sei an den Nachmittagen für eine Kuchentafel gesorgt, die Kerbfrauen haben zu Hause Backrezepte in die Tat umgesetzt.

Präsentation des neuen Kerbborschen

Der mit Spannung erwartete Höhepunkt ist die Kürung des 46. DJK-Kerbborschen, die am Samstag um 21 Uhr stattfindet. „Er passt prima zu unsrer Kerbborschengilde“, will Bohländer mehr noch nicht verraten – schließlich ist der neue Kerbborsch ein gut gehütetes Geheimnis. Sammelpunkt zum Einmarsch der Kerbborschen wird eine halbe Stunde vorher in der Kulturhalle sein. Von dort aus laufen sie ins Kerbzelt ein – um den Neuen – erkennbar an der roten Schleife – als Nachfolger von Jörg Rudolph, dem letztjährigen Kerbborsch, zu präsentieren.

Das Programm zur DJK-Kerb startet am Freitag um 19 Uhr mit einem Live-Musik-Dämmerschoppen, den J. Sanders undamp; friends musikalisch gestalten, und endet am Sonntag, 22. Juli, nach der Ziehung der Gewinner der „SUPER-Tombola“ (geplant um 20.33 Uhr) gegen 23 Uhr. Hauptpreise sind ein Fahrrad, Flachbild-Fernseher und eine Stewa-Reise für zwei Personen in den Europa-Park Rust zu „Immer wieder sonntags“, so Bohländer.

Direkt zum Auftakt der Kerb gibt es wahrscheinlich – bedingt durch die Veranstaltung der AfD in der Kulturhalle und den angekündigten Gegendemos – einigen Trubel um die Kulturhalle, der die Kerb allerdings nicht betrifft.Am Montag öffnen die Schausteller ihre Fahrgeschäfte und Buden nochmals von 14 bis 16 Uhr – zu vergünstigten Preisen.

Auch interessant