Im Prozess um Stalking in mehreren Fällen hat sich ein Gutachter mit dem unklaren Seelenbild des Angeklagten befasst. Archivfoto: dpa

Main-Kinzig-Kreis

Stalking-Prozess: Angeklagter leidet unter Schizophrenie

Main-Kinzig-Kreis (jow). Im sogenannten Stalking-Prozess hat am Dienstag der Psychiater Dieter Marquetand ein Gutachten zur Verfassung des Angeklagten vorgelegt. Der 36-Jährige soll drei junge Frauen immer wieder massiv belästigt haben.

Sicher ist laut Gutachten: Der Angeklagte Simon Z. leidet unter Schizophrenie. Laut Marquetand müsse die Störung schon sehr früh, in den ersten Lebenswochen des kleinen Simon, aufgetreten sein. An diesem Donnerstag werden die Plädoyers in dem Fall gesprochen.

Mehr Infos im HANAUER vom 13. April 2016.

Das könnte Sie auch interessieren