1. Startseite
  2. Hanau

Stadt zeichnet Flüchtlingshelfer mit Bürgerplakette aus

Erstellt: Aktualisiert:

Landrat Erich Pipa (Erster von links) und Oberbürgermeister Claus Kaminsky (Erster von rechts) haben die Bürgerplakette der Stadt Hanau symbolisch an die Vertreter der in der Notaufnahme tätig gewesenen Organisationen überreicht. Foto: Di Cara
Landrat Erich Pipa (Erster von links) und Oberbürgermeister Claus Kaminsky (Erster von rechts) haben die Bürgerplakette der Stadt Hanau symbolisch an die Vertreter der in der Notaufnahme tätig gewesenen Organisationen überreicht. Foto: Di Cara

Hanau (jc). Rund 800 ehren- und hauptamtliche Helfer sind am Samstag der Einladung von Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Landrat Erich Pipa in die August-Schärttner-Halle gefolgt. Für das geleistete Engagement bei der Unterbringung von Flüchtlingen hat die Stadt Hanau allen beteiligten Helfern die Bürgerplakette verliehen.

Kaminsky und Pipa überreichten die Auszeichnung symbolisch an vier Vertreter der in der Notaufnahme tätig gewesenen Organisationen, darunter der Einsatzleiter des Main-Kinzig-Kreises, Günther Seitz, der Leiter der Hanauer Feuerwehren, Peter Hack, Sven Holzschuh von der Johanniter-Unfall-Hilfe sowie Stefan Betz vom Deutschen Roten Kreuz. Alle anwesenden Helfer durften im Anschluss der Feier eine kleine Ausgabe der Bürgerplakette mit nach Hause nehmen.  Der emotionale Höhepunkt der Veranstaltung war die Rede eines syrischen Geschwisterpaars. Rozen und Moutaz Nakkashieh dankten den Deutschen und speziell den Hanauern für die Herzlichkeit, mit der sie aufgenommen worden seien. Die Rede gibt es auch auf Video: https://www.facebook.com/Hanau.engagiert/videos/532764676906329/

Mehr Infos im HANAUER vom 1. Februar 2016.

Auch interessant