Pioneer: Alles auf einen Blick. Grafik: LEG

Hanau

Das sind die Projekte auf Pioneer

Hanau. Auf dem Pioneer-Gelände geht es voran. Der erste Bauabschnitt soll in acht Wochen abgeschlossen sein. Das komplette Projekt soll planungsgemäß 2023 fertig sein. Wir haben hier einen Überblick für euch. Ein Video dazu findet ihr hier.

Zahlen und Fakten zum Pioneer Park Hanau

Projektname: Pioneer Park Hanau

Adresse: Aschaffenburger Straße, 63457 Hanau

Entwickler: LEG Hessen-Hanau GmbH

Größe: zirka 50 Hektar, davon künftig

  • Wohnbauflächen: zirka 23 Hektar
  • Grundstücksfläche Gewerbe: zirka 2,4 Hektar
  • Grundstücksflächen für soziale Infrastruktur: zirka 1,5 Hektar

Grünfläche: zirka zehn Hektar

Straßen- und Verkehrsfläche: zirka neun Hektar

Geplante Geschossfläche Wohnen: mehr als 210 000 Quadratmeter

Geplante Geschossfläche Gewerbe: zirka 40.000 Quadratmeter

Geplante Geschossfläche soziale Infrastruktur (Kindertagesstätte, Schule etc.): zirka 5500 Quadratmeter

Geplante Anzahl an Wohneinheiten insgesamt: mehr als 1600, davon geplante Anzahl in Einfamilienhaustypen: fast 400; davon geplante Anzahl Wohnungen in Mehrfamilienhäusern: zirka 1200 (davon zirka 515 im Triangle Housing)

Erwartete künftige Bewohner: bis zu 5000

Anzahl neu gepflanzte Bäume: zirka 700

Länge der Versorgungsleitungen: zirka 12 000 Meter

Länge Regenwasser-Kanal: zirka 8000 Meter

Länge Schmutzwasser-Kanal: zirka 7000 Meter

Länge Stromleitungen: zirka 10 000 Meter

Voraussichtliches Gesamtinvestitionsvolumen: zirka 500 Millionen Euro.

Energieversorgung

Die Stadtwerke Hanau und der Energiedienstleister Getec haben die PionierWerk Hanau GmbH gegründet, mit dem Ziel, das neue Wohnquartier nahezu klimaneutral zu versorgen. Das Energiekonzept sieht den Einsatz von drei Blockheizkraftwerken in der Heizzentrale am Quartiers-Eingang zur effizienten Erzeugung von Wärme und Strom sowie Brennwertkessel und Wärmepumpentechnologie vor. Neben der klimafreundlichen Wärmeversorgung kümmert sich das PioneerWerk auch um

  • die Stromversorgung
  • die Glasfaser-Verlegung für Highspeed-Internet
  • eine Handy-App zur Visualisierung des Energieverbrauchs (Smarthome)
  • den Ökostrom für das E-Mobilitätsangebot.

Die Entwickler

Für die Entwicklung des Pioneer Parks haben die Stadt Hanau und die DSK | BIG Gruppe eine gemeinsame Gesellschaft gegründet: die LEG Hessen-Hanau GmbH. Die zur DSK | BIG Gruppe gehörenden Unternehmen LEG Entwicklung GmbH und DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH undamp; Co. KG halten gemeinsam 90 Prozent der Unternehmensanteile der LEG Hessen-Hanau GmbH.

Die weiteren zehn Prozent hat die städtische Bauprojekt Hanau GmbH. Trotz unterschiedlicher Unternehmensanteile haben sich die Partner auf eine gleichberechtigte Stimmverteilung verständigt. Ein innovatives Vorgehen, das sicherstellt, dass alle Entscheidungen einvernehmlich gefällt werden.

Die Projekte im Überblick

Stadtvillen und Eigentumswohnungen (Bauträger: Immobilien by Oliver Heeb)

Lage: Entlang des Grünen SaumsGebäude: neunWohneinheiten: 126Größen: zirka 61 bis 108 QuadratmeterMerkmale: Wohnungen mit großen Balkonen und Dachterrassen

Eigentumswohnungen (Bauträger: Baustolz Frankfurt GmbH)

Lage: Im Westen des ArealsGebäude: zweiWohneinheiten: 66Größen: zirka 36 bis 90 QuadratmeterMerkmale: Eigentumswohnungen mit moderner Architektur, individuelle Einrichtung möglich.

Grundstücke für Einfamilienhäuser (Bauträger: LEG Hessen-Hanau GmbH)

Lage: Grüner Fächer und Grüner Saum im Norden des Pioneer ParksGrundstücke: 82Größen: zirka 310 bis 575 QuadratmeterMerkmale: keine Bauträgerbindung

Gartenhofhäuser (Bauträger: Wilma Wohnen Süd RM GmbH)

Lage: Grüner Fächer im Norden des Pioneer ParkGebäude: zirka 30Wohneinheiten: zirka 30Größen: zirka 175 QuadratmeterMerkmale: innovative Reihenhausbebauung in L-Form, geschützter Innenhof

Doppel- und Reihenhäuser (Bauträger: Wilma Wohnen Süd RM GmbH)

Lage: Grüne Mitte, Grüner Fächer, Grüner SaumGebäude: 155Wohneinheiten: 155Größen: zirka 140 bis 160 QuadratmeterMerkmale: Flexible Gestaltung des Innenausbaus und der Grundrisse, große Gärten

Bezahlbares Wohnen im Eigentum und Mietwohnungen (Bauträger: LEG Hessen-Hanau GmbH)

Lage: Triangle Housing im Südosten des Pioneer ParksGebäude: 28Wohneinheiten: 515Größen: zirka 60 bis 130 QuadratmeterMerkmale: Bezahlbares Wohnen im Eigentum: 17 sanierte Bestandsgebäude mit 372 Wohneinheiten; Mietwohnungen: elf neue Mehrfamilienhäuser mit 143 Wohneinheiten

Fertigstellung und Übergabe der ersten Wohnungen im ersten Quartal 2020.

Miet- und Eigentumswohnungen (Bauträger: SGI Pioneer Park – Fünf Brüder Hanau GmbH)

Lage: Fünf Brüder Ost im Osten des Pioneer ParkGebäude: 13Wohneinheiten: zirka 280Größen: zirka 54 bis 125 QuadratmeterMerkmale: fünf sanierte Bestandsgebäude: zirka 180 Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern; acht neue Mehrfamilienhäuser: zirka 100 Wohnungen.

Reihenhäuser und​ Eigentumswohnungen (Bauträger: Deutsche Reihenhaus AG)

Lage: Im Osten und Westen von Grüner Mitte, Grünem Fächer und Grünem SaumWohneinheiten: 160Größen: zirka 34 bis 145 QuadratmeterMerkmale: Reihenhäuser und Eigentumswohnungen mit insgesamt neun verschiedenen Wohnmodellenund -größen.

Stadtvillen (Bauträger: H3 Projekt Verwaltungs GmbH)

Lage: Grüne Mitte, zentral im QuartierGebäude: 16Wohneinheiten: mehr als 250Größen: zirka 45 Quadratmeter Raster (individuell skalierbar)Merkmale: Stadtvillen mit Möglichkeiten zur mehrgeschossigen Wohnungszusammenlegung.

Mobilität (GP JOULE Connect GmbH)

  • Umfangreiches E-Mobilitätskonzept mit bis zu 15 Mobilitätsstationen im Quartier
  • öffentliche Ladestationen für E-Mobile
  • Vorrichtung und Infrastruktur für private Ladestationen
  • Sharing-Angebot mit E-Autos, E-Fahrrädern und E-Lastenrädern
  • Enge Verknüpfung mit dem ÖPNV
  • Handy-App und Ladekarte für die Nutzung

Wohnungen im ehemaligen Heizkraftwerk Bauträger: Privatinvestor

Lage: Im Norden der Grünen MitteGebäude: einsMerkmale: Charakter des Heizkraftwerkes wird erhalten. Umbau zu großzügigen Wohnungen und einer Garage zur privaten Nutzung. Hier sollen Autos und Motorräder des Sammlers Platz finden.

Pförtnerhäuschen

Das ehemalige Pförtnerhäuschen versprüht seinen ganz eigenen ‧Charme. Es steht unter Denkmalschutz, soll erhalten werden und sucht noch ein Nutzungskonzept. Denkbar wäre es, dort ein Café oder einen Kiosk entstehen zu lassen.

Kirche

Die ehemalige „Pioneer Chapel“ sucht ebenfalls noch nach einem Nutzungskonzept. Hier könnte beispielsweise ein Ort der Begegnung für das Quartier entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren