Am Freitag erhält man im Präventionsmobil Informationen rund um das Thema Gewaltprävention in all seinen Facetten wie Gewalt im öffentlichen Raum, Cyber-Mobbing, Stalking oder häusliche Gewalt. Foto: Polizei

Hanau

Präventionsmobil der Polizei kommt nach Hanau

Hanau. Die Polizei wird am Freitag zwischen 10 und 14 Uhr mit ihrem Präventionsmobil auf dem Vorplatz des Forums vor Ort sein und die Bürger rund um das Thema Gewaltprävention in all seinen Facetten wie Gewalt im öffentlichen Raum, Cyber-Mobbing, Stalking oder häusliche Gewalt beraten und informieren.

An diesem Tag haben alle Hanauer neben der kriminalpolizeilichen Beratung auch die Möglichkeit im Rahmen des Projekts KOMPASS einen von der Universität Gießen erstellten Fragebogen zum Sicherheitsgefühl auszufüllen. Diese wissenschaftliche Begleitung sowie die späteren Auswertungen der Antworten dienen dazu, ein unmittelbares Stimmungsbild rund um die Sicherheit in Hanau aufzunehmen.Aus den gewonnen Erkenntnissen können dann der Bevölkerung zielgerichtete, passgenaue Konzepte angeboten werden.

Enge Kooperation zwischen Polizei und Kommune

An dem Projekt KOMPASS ist die Stadt Hanau seit Dezember 2017 als eine von vier hessischen Pilotstädten beteiligt. KOMPASS sieht eine detaillierte Situationsanalyse, eine engere Kooperation zwischen Polizei und Kommune sowie die gezielte Einbindung der Bürger zur Lösung lokaler Herausforderungen im Bereich der Sicherheit vor.Am Freitag werden unter anderem Jürgen Schmatz, Leiter Stabsbereich Prävention des Polizeipräsidiums Südosthessen, Stephanie Padberg, Projektverantwortliche KOMPASS beim Polizeipräsidium Südosthessen, und Stadtrat Thomas Morlock von der Stabsstelle Prävention, Sicherheit und Sauberkeit sowie wissenschaftliche Mitarbeiter der Uni-Gießen vor Ort sein.

Bürgersprechstunde am Donnerstag

Am Donnerstag findet von 17 bis 18 Uhr eine gemeinsame Bürgersprechstunde der Polizei und des Ordnungsamtes in den Räumen des Weststadtbüros am Kurt-Schumacher-Platz statt. Die Bürger können Polizeioberkommissar Kai Uwe Strauß von der Hanauer Polizeistation und Jörg Teffner vom Ordnungsamt der Stadt Fragen rund um das Thema öffentliche Sicherheit und Ordnung stellen.

Das könnte Sie auch interessieren