Peta Wirth und Inge Olbrich stehen in der neuen Beratungsstelle als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.Foto: Degen-Peters

Hanau

Neue Beratungsstelle „Leben auf Zeit“ eröffnet

Hanau (ju). Ein offenes Ohr für Fragen rund um die Pflege und Betreuung älterer und schwerkranker Angehöriger bietet ab sofort die neue Erstberatungsstelle „Leben auf Zeit“ im Dechant-Diel-Haus im Bangert 4. In dem hellen und freundlichen Büro stehen Petra Wirth und Inge Olbrich viermal pro Woche als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Die kostenlose Beratungsstelle wird getragen vom Caritas-Verband Main-Kinzig und dem Förderverein Palliative Patientenhilfe; Rotary Hanau und die Berenbrok-Winterstein-Stiftung unterstützen das zunächst auf zwei Jahre angelegte Projekt.

Die Erstberatungsstelle soll durch den Dschungel der Hilfeleistungen des Palliativen und hospizlichen Pflege- und Betreuungsnetz hindurchführen, damit die Anrufer wissen, welches Angebot zu wem passt und wie es zu finanzieren ist. Petra Wirth und Inge Olbrich sind erfahrene Mitarbeiterinnen des Netzwerks, beide haben eine Ausbildung zur Sterbebegleiterin gemacht und waren schon viele Jahre im Netzwerk aktiv. Sie sind montags, dienstags und mittwochs von 9 bis 13 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 18 Uhr telefonisch oder persönlich ansprechbar unter der kostenlosen Rufnummer 0 800/208 00 44.

Mehr Infos im HANAUER vom 20. Februar 2014

Das könnte Sie auch interessieren