Am Montag könnten stehen viele Tüge still. Archivfoto: HA

Frankfurt/Hanau

Nach Warnstreiks zum Wochenstart: Bahnverkehr läuft wieder an

Die Gewerkschaft EVG hat zum Warnstreik aufgerufen. Ab dem frühen Montagmorgen war der Bahnverkehr auch im Rhein-Main-Gebiet stark beeinträchtigt.

Um 9 Uhr wurde der Streik beendet. Fahrgäste müssen allerdings weiterhin mit Verspätungen und Ausfällen rechnen.

Die Streikmaßnahmen der EVG sind mittlerweile beendet. Es kommt aber weiterhin noch zu Einschränkungen, Ausfällen und Verspätungen beim Zugverkehr im RMV-Gebiet. https://t.co/EsAmi43llS

— RMV Dialog (@RMVdialog)

December 10, 2018

Da auch das Stellwerk in Mainz bestreikt wurde, war der S-Bahn-Verkehr erheblich eingeschränkt. Die Züge der S-Bahn-Linien 8 und 9 fielen am Morgen aus. Auch Regionalzug-Linien der DB und anderer Betreiber waren betroffen. Die Deutsche Bahn hat zudem entschieden, den gesamten Fernverkehr einzustellen. Die Züge fuhren den nächsten Bahnhof an.

(2/2)Für Reisende mit Flexpreis- und Sparpreistickets mit Gültigkeit am Montag wird die Zugbindung aufgehoben und die Tickets können heute genutzt werden. Aufgrund des zu erwartenden hohen Verkehrsaufkommens, empfehlen wir Ihnen eine Sitzplatzreservierung.

— Deutsche Bahn Personenverkehr (@DB_Bahn)

9. Dezember 2018

Weitere Informationen auf der Internetseite der Deutschen Bahn. Eine kostenfreie Sonderhotline sei eingerichtet: 08000 99 66 33.​ lg

Dieser Artikel wird aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren