Die Polizei sucht vier Verdächtige, die versucht haben sollen, einen Geldautomaten in Hanau aufzubrechen. Symbolfoto: Becker

Hanau

Nach Versuch Geldautomat aufzubrechen: Verdächtige auf der Flucht

Hanau. Unbekannte haben in Hanau am Donnerstag gegen 4 Uhr morgens vergeblich versucht, einen Geldautomaten der Commerzbank in der Nürnberger Straße aufzubrechen.

Während der Fahrer draußen wartete, versuchten die anderen drei maskierten Täter, den Automaten im Vorraum der Bank zu öffnen. Dabei lösten sie laut Aussage eines Polizeisprechers den Alarm aus. Die Sicherheitsfirma sprühte daraufhin Nebel in die Räumlichkeiten.

Um einer drohenden Festnahme zu entgehen, flohen die Männer anschließend ohne Beute in einem dunklen Wagen (Passatgröße) mit gestohlenem Hanauer Kennzeichen (HU-207). Das Kennzeichen war in der Nacht zuvor in Klein-Auheim am Reiterweg von einem grauen Peugeot gestohlen worden.

Der Geldautomat wurde beschädigt, eine genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Wer Beobachtungen zu dem Diebstahl der Kennzeichen gemacht hat oder in den letzten Tagen auffällige Personen rund um die Commerzbank gesehen hat, soll sich bei der Polizei unter 0 61 81/10 01 23 melden. obs

Das könnte Sie auch interessieren