+
Das Cover des Hanau-Songs „Bist Du wach?“ des Rappers Azzi Memo.

Mit Celo & Abdi, Kool Savas und Manuellsen

Nach Anschlag in Hanau: Rapper Azzi Memo bringt Benefiz-Song mit hochklassiger Besetzung raus

  • schließen

Als bei dem rassistischen Anschlag in Hanau elf Menschen ums Leben kamen, war auch Azzi Memo fassungslos. Der Hanauer Rapper veröffentlichte ein vielbeachtetes Instagram-Video, in dem er seine Bestürzung zum Ausdruck brachte.

Darin forderte er: „Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen“. Das tut er nun mit dem Benefiz-Song „Bist du wach?“, der eine beeindruckende Riege 18 deutscher Rapper versammelt. Darunter Kool Savas, Manuellsen, Rola, Celo & Abdi, Credibil und natürlich Azzi Memo selbst.

"Kein Platz für Rassismus, ich kämpfe dagegen"

Er ist es auch, der mit seinen Zeilen den Song eröffnet: „Einigkeit, Recht und Freiheit, alles was wir wollten in diesem Land / In Frieden miteinander leben, uns die Hände geben, Blumen anstatt Waffen / Menschen bezahl’n mit dem Leben aufgrund ihrer Herkunft, ich kann es nicht fassen / Im Jahre zweitausendundzwanzig ist Rechtsextremismus noch immer ‘ne Plage / Limburg, Fulda, Kassel, Hanau oder Halle / Dass die AfD im Bundestag sitzt, ist eine Schande / Kein Platz für Rassismus, ich kämpfe dagegen, solange ich lebe und atme / 10 Menschen verloren ihr Leben, doch bleiben bestehen / Im Herzen ‘ne Narbe."

18 mitwirkende Musiker- viele mit Migrationshintergrund

„Bist du wach?“ sei ein „zutiefst persönlich-emotionales Fanal gegen geistige Brandstifter in diesem Land“, heißt es in einer Pressemitteilung. Viele der mitwirkenden 18 Musiker hätten selbst einen Migrationshintergrund. „Sie alle haben ihre ganz persönliche Geschichte zu erzählen – und sie alle können und wollen nicht glauben, dass wir 2020 immer noch nicht weiter sind als vor 20 Jahren“, heißt es in dem Schreiben.

„Es gibt so viele Menschen mit rechtem Gedankengut und es denen aus den Köpfen zu schlagen, ist nicht so einfach“, kommentiert Azzi Memo. „Darum geht es auch gar nicht. Es geht vielmehr darum, den Menschen die Augen zu öffnen, auch jenen, die kein rechtes Gedankengut haben. Ihnen beizubringen, dass man mit Hass nicht weiterkommt. Und sich gegen Rassismus stellen muss.“

"Wie sind mehr als ihr"

Dass er damit gerade zu den geistigen Brandstiftern am schwersten durchdringt, sei Azzi Memo bewusst. Trotzdem oder gerade deshalb verspreche er sich eine starke Signalwirkung: „Die meisten Rassisten werden Rassisten bleiben. Gerade ihnen jedoch sollten wir zeigen: wir gehören dazu. Und wir sind mehr als ihr.“

Azzi Memos Manager Aydin Kaya: „Wir wünschen den Familien viel Kraft! Uns ist bewusst, dass diese Worte wenig Trost bringen werden. Es ist die Zeit, die uns lehren wird.“ Alle Einnahmen des Songs werden an die Amadeu-Antonio-Stiftung gespendet, die sich für Hinterbliebene und Überlebende des Anschlags von Hanau einsetzt.

Das könnte Sie auch interessieren