Ein prägender Moment: Für viele Mädchen und Jungen steht kommende Woche die Einschulung an. Symbolfoto: PIxabay

Region Hanau

Ab Montag beginnt für rund 3850 Kinder in der Region die Schule

Region Hanau. Der große Tag ist nicht mehr weit: Teilweise am kommenden Montag, teils am Dienstag beginnt für viele Kinder in der Region der Ernst des Lebens. Sie müssen ab sofort die Schulbank drücken.

Von Christian Dauber

Wie das Staatliche Schulamt in Hanau auf Nachfrage unserer Zeitung mitteilt, werden dieses Jahr insgesamt rund 3850 Jungen und Mädchen eingeschult.

Die momentan laut Schulamt auf Prognosen basierenden Zahlen verteilen sich wie folgt: In den öffentlichen Grundschulen in der Trägerschaft der Stadt Hanau werden 879 Schüler eingeschult, in den öffentlichen Grundschulen in der Trägerschaft des Main-Kinzig-Kreises sind es 2733 Schüler. 19 neue Schüler besuchen ab kommendem Schuljahr die öffentlichen Förderschulen in der Trägerschaft der Stadt Hanau. Jene in Trägerschaft des Main-Kinzig-Kreises haben 112 ABC-Schützen zu vermelden.

113 Erstklässler gehen auf Privatschulen

Hinzu kommen die Erstklässler an den Privatschulen. An den vier allgemeinbildenden privaten Grundschulen in Hanau und dem Kreis werden nach Auskunft der Schulen 113 Schüler eingeschult, teilt das Schulamt auf Nachfrage mit. Vergleichszahlen konnte die Behörde noch nicht liefern. Ob die Region damit dem bundesweiten Trend steigender Schülerzahlen an Privatschulen folgt (wir berichteten), steht damit noch nicht fest. Für weitere Informationen verwies das Schulamt auf die für kommenden Montag anberaumte Pressekonferenz, über die unsere Zeitung in der Dienstagsausgabe berichten wird.

Stellvertretend für alle Einschulungen stattet Dr. Beatrix Tappeser, Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz am Dienstag der Hanauer Brüder-Grimm-Schule einen Besuch ab. Von 10 bis 11 Uhr wird sie an der dortigen Einschulungsfeier dabei sein.

In Hessen beginnt für 54 900 Erstklässler das Abenteuer Schule

In ganz Hessen beginnt für 54 900 Erstklässler das Abenteuer Schule (wir berichteten ebenfalls). Mit einem Plus von 1,3 Prozent sind dies etwas mehr Abc-Schützen als noch zum gleichen Zeitpunkt des zurückliegenden Schuljahres. Der Trend der vergangenen Jahre mit steigenden Zahlen bei den Erstklässlern setze sich fort, sagte Kultusminister Alexander Lorz. Die Zahl der Lehrerstellen klettert nach Angaben des Ministeriums in ganz Hessen um 600 auf 54 700 Stellen.

Wie jedes Jahr bietet das hessische Kultusministerium in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Schulämtern wieder Elterntelefone an. Dort können Eltern Fragen zum Schuljahresbeginn stellen und schnell eine Antwort bekommen. In den ersten beiden Schulwochen, vom 12. bis 23. August, stehen montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 16 Uhr sowohl Mitarbeiter der Staatlichen Schulämter als auch Ansprechpartner des Ministeriums bei allen Fragen rund um das Thema Schule zur Verfügung.

Elterntelefon:Das Schulamt für Hanau und den Main-Kinzig-Kreis ist unter 0 61 81/9 06 20 erreichbar. Das zentrale Elterntelefon im Kultusministerium hat die Rufnummer 06 11/3 68 60 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema