Die Mitglieder des Modellflugsportvereins Albatros kamen am vergangenen Wochenende bei ihrem Fliegerfest am Niederwald zum Erfahrungsaustausch zusammen. Foto: Bergmann

Großkrotzenburg

Modellflieger: Drohnen und Gesetzänderung erregen Gemüter

Großkrotzenburg (ajm). Die steigende Zahl privater und gewerblicher Drohnen und eine damit verbundene mögliche Einschränkung der Luftverkehrsordnung mit Flughöhenbegrenzung bereitet den Mitglieder des Modellflugsportvereins Albatros Sorgen. So beschäftigte die Hobbyflieger dieses aktuelle Thema auch am vergangenen Wochenende bei ihrem alljährlichen Fliegerfest auf dem Modellflugsportgelände am Niederwald.

Doch neben der von Bundesminister Alexander Dobrindt (CSU) geplanten Gesetzesänderung stand das sogenannte freie Fliegen und der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt des Festes. Hierzu waren Fliegerfreunde aus ganz Hessen sowie aus Lübeck, Berlin, Thüringen, Unterfranken und sogar aus der französischen Partnerstadt Archères angereist.

Mehr Infos im HANAUER vom 25. Mai 2016.

Das könnte Sie auch interessieren