Die Lotsen in der Hanauer Stadtbibliothek helfen, wo sie können: bei der Ausleihe, bei der Suche nach Büchern oder bei den Hausaufgaben. Beim Freiwilligentag können Interessierte in die Arbeit reinschnuppern. Foto: Pongratz

Hanau

Mehr als 20 Einrichtungen beim 13. Freiwilligentag dabei

Hanau. Am 15. September öffnen wieder mehr als 20 soziale und kulturelle Einrichtungen und Organisationen beim Freiwilligentag in Hanau ihre Pforten, um bei verschiedenen Mitmachaktionen für das Ehrenamt zu werben.

Von Ulrike Pongratz

„Die ehrenamtlichen Tätigkeiten sind so vielfältig wie die Menschen“, sagt Iris Fuchs. „Bei uns ist jedes Talent gefragt, alle sind willkommen. Das Ehrenamt ist vor allem auch ein inklusives Angebot.“ Die Leiterin der Freiwilligenagentur ist mit der Organisation und Vorbereitung des 13. Hanauer Freiwilligentages beschäftigt, der am kommenden Samstag stattfinden wird. Flyer, Plakate und knallbunte Postkarten stapeln sich in ihrem Büro.

Die Karten, die bei den Einrichtungen ausliegen werden, machen nicht nur auf die verschiedenen Tätigkeiten aufmerksam. Sie sollen auch dazu animieren, sich über den Freiwilligentag hinaus weiterhin zu engagieren. „Es gibt Ehrenämter, die können bereits mit kurzer Einarbeitung ausgeführt werden, wie im Weltladen oder in der Stadtbibliothek“, so Fuchs, „und es gibt Ehrenämter, wie die Telefonseelsorge oder der Patientenbesuchsdienst, auf die man sehr gut vorbereitet sein muss.“

"Uns fehlen die Leute!"

„Uns fehlen Leute“, sagt Frau Scharf, die vergangenen Mittwoch im Weltladen an der Kasse steht. „Wir teilen immer Schichten zu vier Stunden ein und haben jeden Tag geöffnet.“ Interesse an fair gehandelten Produkten und Lust am Verkaufen und Beraten sind gute Voraussetzungen für ein ehrenamtliches Engagement im Weltladen. Das Sortiment ist klein, aber fein: gesunde Lebensmittel, Schmuck und viele Dinge, die man als „Mitbringsel“ verschenken kann. Der Gewinn aus dem Verkauf fließt ausschließlich in Projekte. Am Freiwilligentag wird hier unter anderem über „Upcycling“ informiert, der Abend klingt mit Musik und Wein aus.

Einen vergleichsweise unkomplizierten Einstieg in das ehrenamtliche Engagement bietet die Stadtbibliothek. Rund 30 Frauen und Männer unterstützen als Lotsen die Besucher, sie beantworten Fragen oder bringen die ausgeliehenen Bücher wieder an ihren Standort zurück. „Wir suchen immer“, sagt Sibel Bedikian, die verantwortliche Managerin für die Koordination der ehrenamtlich Tätigen. „Ohne unsere Freiwilligen würden wir das gar nicht so gut schaffen.“

Beim Rückordnen der Bücher lernen die Lotsen den Bestand der Bibliothek kennen. Hier arbeitet sie meist für sich alleine, im Gegensatz zu den beiden anderen Aktivitäten, die Gesprächsbereitschaft und soziale Kompetenz erfordern. Die Stadtbibliothek im Kulturforum lädt am Freiwilligentag zum Einsortieren der Bücher ein und gibt dabei einen Einblick hinter die Kulissen.

Handwerkliche Fähigkeiten gefragt

Am Freiwilligentag sind handwerkliche Fähigkeiten drinnen und draußen gefragt. Unter dem Motto „Von Mensch zu Mensch“ werden Chormitglieder, Rikschafahrer oder Wortfinder gesucht. Kreative Angebote machen der Deutsche Kinderschutzbund, das Hessische Puppen- und Spielzeugmuseum oder der Kinder- und Jugendhospizdienst. Gesucht werden außerdem „rasende Reporter“, die möglichst viele Aktionen mit ihrer Kamera festhalten. Die Südlichter und der Stadtteilladen Südlicht freuen sich über Jung und Alt, die beim abschließenden Helferfest Unterstützung leisten können.

Der Freiwilligentag bietet eine gute Möglichkeit, „mal reinzuschnuppern, die Menschen und Organisationen kennenzulernen. Zwei Wege führen ins Ehrenamt“, erzählt Iris Fuchs, „man bringt seine Hobbys und Kenntnisse ein oder man hat Lust, Neues zu lernen, sich weiterzubilden. In der Fortbildungsreihe Ehrenamt liegen beispielsweise viele Chancen, sich persönlich weiterzuentwickeln.“Am Freiwilligentag am kommenden Samstag starten alle Aktionen morgens um 10 Uhr und enden spätestens um 17 Uhr. Sie finden bei den jeweiligen Organisationen statt. Eine Anmeldung ist erforderlich und bis zum morgigen Donnerstag, 13. September, möglich.

Information und Anmeldungen bei Iris Fuchs, Telefonnummer 0 61 61/6 68 20 53, E-Mail freiwilligenagentur@hanau.de

Das könnte Sie auch interessieren