Grünes Licht seitens des Magistrats zum Verkauf der Pumpstation. Foto: Biehl

Hanau

Magistrat gibt grünes Licht für Pumpstation-Verkauf

Der Magistrat der Stadt Hanau hat in seiner jüngsten Sitzung dem Verkauf des Kulturdenkmals Pumpstation  zugestimmt. Vorbehaltlich der Billigung durch die Stadtverordneten ist damit der Weg frei für die Investorenfamilie Hain/Mahns, die dort für das Behindertenwerk Main-Kinzig samt einem Neubau 28 bis 30 Plätze für die Kurzzeitpflege behinderter Zwei- bis 18-Jähriger errichten will.

Voraussetzung für dieses Konzept ist der Auszug der Freiwilligen Feuerwehr  Kesselstadt aus der Pumpstation in die Karlsbader Straße. Auch das hat der Magistrat gutgeheißen.

Mehr Infos im HANAUER vom 12. Januar 2016.

Das könnte Sie auch interessieren