Am Brüder-Grimm-Denkmal in der Hanauer Innenstadt kehrt bald wieder mehr Leben ein. Außengastronomie und Shopping-Läden im Main-Kinzig-Kreis öffnen wieder.
+
Am Brüder-Grimm-Denkmal in der Hanauer Innenstadt kehrt bald wieder mehr Leben ein. Außengastronomie und Shopping-Läden im Main-Kinzig-Kreis öffnen wieder.

Überblick

Hanau und der Main-Kinzig-Kreis lockern: Diese Regeln gelten jetzt

  • Sandra Kathe
    VonSandra Kathe
    schließen

Weil die Inzidenz seit Tagen unter 100 liegt, werden die Corona-Regeln in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis gelockert. Was jetzt erlaubt ist.

Gelnhausen/Hanau – Nach Monaten im Lockdown dürfen Gastronomiebetriebe in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis ihre Außenbereiche wieder öffnen. Der Lockerung vorausgegangen waren nach den Regeln der Bundesnotbremse gegen das Coronavirus fünf aufeinanderfolgende Tage, in denen die Inzidenz im Kreis stabil unter 100 gelegen hat. Am Sonntag (23.05.2021) meldete das RKI für den Main-Kinzig-Kreis eine Inzidenz von 73,5, am Montag von 74,0 – der Grenzwert ist damit nach wie vor deutlich unterschritten.

Für die Pfingstfeiertage bedeutet das für den Main-Kinzig-Kreis, dass die Biergärten, Terrassen und Straßencafés im Kreis wieder öffnen dürfen – alle Gastronomiebetriebe, die Außenflächen haben, dürfen unter Auflagen wieder Gäste bewirten. Zu den Voraussetzungen zählen die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln, eine Pflicht zur Kontaktnachverfolgung sowie eine Testpflicht für Gäste. Konkret bedeutet das, dass sich alle vorm Restaurantbesuch am selben Tag in einem der Testzentren, etwa in Hanau, testen lassen müssen. Zu Hause gemachte Selbsttests reichen nicht aus.

Neue Corona-Regeln ab heute: Ausgangssperre für Hanau und Main-Kinzig-Kreis aufgehoben

In Sachen Kontakt-Regeln gibt es ebenfalls Lockerungen der Corona-Bestimmungen: Erlaubt sind ab sofort wieder beliebig viele Mitglieder zweier Haushalte – Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren, Geimpfte, deren zweiter Termin bereits zwei Wochen zurückliegt und vom Coronavirus nachweisbar Genesene werden nicht gezählt. Die nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr gilt nicht mehr. Dafür gelten auf einigen belebten Plätzen und Straßen nach wie vor Alkoholverbote (auf der Straße, nicht in den Außenbereichen der Gastronomie) sowie Maskenregeln.

Auch im ÖPNV muss in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis weiterhin eine medizinische Maske getragen werden. OP-Masken reichen nun wieder aus. Veranstaltungen unter freiem Himmel dürfen mit bis zu 100 Menschen stattfinden, sodass auch Clubs und Diskotheken ihre Außenflächen im Bar-Betrieb öffnen dürfen. Getanzt werden darf also noch nicht. Mit den neuen Regeln können auch Museen und Galerien wieder öffnen und Besucher nach Terminvereinbarung einlassen. Hier gilt noch für einen Besuch der Innenräume die Empfehlung, einen tagesaktuellen Test einzuholen, und Maskenpflicht.

So geht‘s weiter im Main-Kinzig-Kreis: Lockerungen der Corona-Regeln ab Stufe 2

Sollten sich die Zahlen im Main-Kinzig-Kreis und in Hanau weiterhin positiv entwickeln, gibt es für weitere Lockerungen der Corona-Regeln zwei Möglichkeiten: Die Lockerungsstufe 2 setzt ein, wenn die Inzidenz 14 Tage in Folge unter 100 oder fünf Tage in Folge unter 50 gelegen hat.

Stufe 1Stufe 2
Private Treffen2 Haushaltemax. 10 Personen
GastronomieAußenbereiche geöffnetAußen- und Innenbereiche geöffnet
EinzelhandelClick and Meet, Test empfohlenTest empfohlen
Kultur und FreizeitDraußen geöffnet, drinnen mit Termin – Test empfohlenGeöffnet – Test empfohlen
SportSporteinrichtungen außer Schwimmbäder mit Termin und TestSchwimmbäder öffnen, Sporteinrichungen mit Testempfehlung
Kino und Theatergeschlossenunter Auflagen geöffnet
Veranstaltungenbis 100 Teilnehmer draußenbis 200 Teilnehmer draußen, bis 100 drinnen
SchuleKlassen 1-6 + Abschlussklassen Präsenz, 7-11 WechselunterichtAlle Präsenzunterricht

Für den Einzelhandel im Main-Kinzig-Kreis bedeuten die neuen Regeln, dass ab dem nächsten Werktag auch wieder Kundinnen und Kunden ohne tagesaktuellen Test zum „Click and Meet“ kommen können. Es gilt lediglich noch eine Testempfehlung. Maskenpflicht und Zugangsbeschränkungen gibt es auch weiterhin. Sportstätten wie Fitness-Studios dürfen nach Terminvergabe für Kunden wieder öffnen – hier gilt allerdings eine Testpflicht. Schwimmbäder bleiben bis zur nächsten Lockerungsstufe geschlossen.

Corona-Lockerungen für Schulen in Hanau und Main-Kinzig-Kreis: Mehr Präsenzunterricht

Veranstaltungen dürfen in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis ab Pfingstsonntag draußen mit bis zu 100 (nicht geimpften) Teilnehmern stattfinden, in Innenräumen sind sie noch nach strengen Regeln genehmigungspflichtig. Für Kinos und Theater bedeutet das etwa, dass hier erst in der Stufe 2 wieder geöffnet werden darf.

Ab Dienstag (25.05.2021) gehen im Main-Kinzig-Kreis wieder alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 sowie der Abschlussklassen in den Präsenzunterricht. Für die Stufen 7 bis 11 gilt Wechselunterricht. Auch im benachbarten Kreis Offenbach gelten diese Regeln ab Dienstag. Die Stadt Offenbach hat die ersten Lockerungen nach einem erneuten Tag mit Inzidenz über 100 vorerst verpasst. (Sandra Kathe)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema