Main-Kinzig-Kreis

Kreistagsfraktionen fordern Einwanderungsgesetz

Main-Kinzig-Kreis (nk). Die Fraktionen SPD, Grüne und Freie Wähler stellen zur Kreistagssitzung am Freitag, 13. Februar, einen Antrag zur Schaffung eines Einwanderungsgesetzes auf Bundesebene. Deutschland sei in den vergangenen Jahren zu einem Einwanderungsland geworden, die bisherigen Regelungen in der Politik würden heute nicht mehr ausreichen: Deutschland brauche ein Einwanderungsgesetz, so die Fraktionsvorsitzenden Klaus Schejna (SPD), Reiner Bousonville (Grüne) und Jürgen Heim (Freie Wähler).

Auch die Wählergruppierung Forum Gemeinsames Hanau (FGH) unterstütze dieses Anliegen, übt jedoch auch Kritik: „Schade, dass SPD, Freie Wähler und Grüne ihre Erkenntnisse nicht für die Einrichtung eines Kreisausländerbeirats im Main-Kinzig Kreis nutzen“, so Robert Erkan, türkisch-stämmiger Vertreter des FGH im Ausländerbeirat Hanau. Ein Antrag diesbezüglich, der vom Kreistag in den Sozialausschuss verwiesen wurde, liege seit 2013 immer noch unbearbeitet vor.

Mehr Infos im HANAUER vom 6. Februar 2015.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema