Niederdorfelden

Kontroverse um Niederdorfeldener Wohngebiet

Niederdorfelden (chw). Die Debatte um die Ausweisung des neuen Wohn- und Mischgebiets im Bereich „Im Bachgange“ und „Am Holzwege“ in Niederdorfelden hat sich kontrovers gestaltet. Die Gemeindevertreter verwiesen den Tagesordnungspunkt am Ende in die Ausschüsse.

Bürgermeister Klaus Büttner (SPD) warb vor der Versammlung um den Auftrag der Gemeindevertretung, mithilfe des neuen Baugebiets den Ort weiterentwickeln zu können: „Wir haben die Chance, etwas Neues zu schaffen und Mehreinnahmen von 450 000 Euro durch die Grund- und Einkommensteuer zu generieren.“

Mehr Infos im HANAUER vom 14. Februar 2015

Das könnte Sie auch interessieren