+
In Steinheim haben mehrere Menschen trotz des Kontaktverbots eine Lagerfeuer-Party gefeiert.

Strafrechtliche Konsequenzen drohen

Trotz Kontaktverbot: Mehrere Menschen grillen in Steinheimer Garten

  • schließen

In Steinheim haben am Montagabend mehrere Menschen trotz des Kontaktverbots in einem Garten zusammengesessen. Feuerwehr und Polizei wurden alarmiert, die Beteiligten müssen mit Konsequenzen rechnen.

Mehrere junge Erwachsene hatten in der Gemarkung Steinheim auf einem privaten Gartengrundstück zusammengesessen. Der Feuerschein hatte jedoch nicht nur zur Alarmierung der Feuerwehr geführt, sondern auch die Polizei auf den Plan gerufen, die diesen Verstoß gegen das Kontaktverbot jetzt strafrechtlich verfolgen wird. Das teilte die Stadt Hanau mit.

"Mir ist bewusst, dass wir derzeit alle zurückstecken müssen, aber ich appelliere an jeden Einzelnen, sich an die Regeln zu halten", machte Oberbürgermeister Claus Kaminsky klar. Es sei kein Kavaliersdelikt, die klaren Verbote zu umgehen. "Wer sich jetzt darüber hinwegsetzt und die zwingend notwendige Zurückhaltung verweigert, spielt mit dem Leben der Schwächsten unserer Gesellschaft."

Das könnte Sie auch interessieren