Der Ronneburger Haupt- und Finanzausschuss hat sich mit den gemeindlichen Zahlen für 2015 beschäftigt. Es besteht weitgehend Einigkeit. Archivfoto: dpa

Ronneburg

Konsolidierungsziel 2020 soll bestehen bleiben

Ronneburg (tj). Auch bei den dritten Haushaltsberatungen im Haupt- und Finanzausschuss (HFA) zum Zahlenwerk für das Jahr 2015 eröffneten sich keine großen Differenzen zwischen den politischen Fraktionen. Der Ausschuss hat der Gemeindevertretung die Annahme des mit einem Minus von rund 192 000 Euro schließenden Etats, bei Enthaltung der beiden stimmberechtigten CDU-Mitglieder, empfohlen.

Ebenso erfolgte die Beschlussempfehlung für das Konsolidierungsprogramm. Demnach soll am Ziel eines ausgeglichenen Haushalts für das Jahr 2020 festgehalten werden.

Mehr Infos im HANAUER vom 11. Februar 2015.

Das könnte Sie auch interessieren