Wie hoch die Betreuungskosten etwa sind, erfahrt Ihr hier. Symbolfoto: moerschy/pixabay

Hanau

Kinder kosten Kohle: Fragen und Antworten zu Betreuungsgebühren

Hanau. Die Pressestelle der Stadt hat uns einige Fragen zum Thema Kosten beantwortet.

Seit wann gilt in Hanau die generelle Freistellung von 30 Wochenstunden Betreuung für alle Kinder zwischen drei und sechs Jahren?

Die Freistellung von 30 Wochenstunden ist seit dem 1. August 2018 geregelt. Ausschlaggebend hierfür war die Gesetzesänderung des Hessisches Kinder- und Jugendhilfegesetzbuches durch das Land Hessen und gilt für Kinder ab dem dritten Geburtstag bis zum Schuleintritt.

Hanau hatte schon vor einigen Jahren bereits das dritte Kindergartenjahr kostenfrei gestellt. Wann war das genau?

Die Betragsfreiheit des Halbtagsplatzes (25 Wochenstrunden) für die letzten drei Jahre vor der Einschulung wurde in Hanau 2006 beschlossen (in Kraft getreten 2007) und dann zum letzten Jahr auf Grundlage des entsprechenden Landesgesetzes und mit Landesförderung auf den jetzigen Stand ausgeweitet. Das heißt, seit 2007 wurden die Hanauer Kinder bereits drei Jahre vor dem Schuleintritt von den Gebühren für eine 25-Wochenstunden-Betreung freigestellt. Seit 2007 hat somit die Stadt Hanau diese Betreuungsgebühr freiwillig den Hanauer Familien ermäßigt.

Was ist mit den Kindern zwischen dem ersten und dritten Lebensjahr? Was kostet ein Vollzeitplatz im U3-Bereich? Gilt dafür auch die neue Satzung?

U3-Kinder haben bislang keine Freistellung von den Gebühren. Familien von U3-Kindern und Hortkindern müssen die vollen Gebühren entrichten. 40-Wochenstundenpakete kosten 185 Euro plus Verpflegungspauschale. 50 Wochenstundenpakete kosten 230 Euro plus Verpflegungspauschale. Die Gebühren sind von der geplanten Satzungsänderung (siehe nebenstehenden Bericht) nicht betroffen.

Wie viele Hortplätze werden durch die neue Ausrichtung auf Kinder unter sechs Jahren und Grundschulkinder wegfallen?

Wir gehen davon aus, dass zirka 100 Hortplätze stadtweit auf die Schulkindbetreuung der weiterführenden Schulen verlagert werden.

Wie hoch sind die Kosten, die durch die Satzungsänderung entstehen? Welchen Anteil davon muss Hanau aufbringen?

Ein Betrag kann hierzu noch nicht genannt werden. Das steht und fällt mit den Gebührenermäßigungsanträgen der Familien. Diese sind verbunden mit dem jeweiligen Familieneinkommen. Bislang schätzt der Eigenbetreib Hanau Kindertagesbetreuung, dass zirka 150 weitere Ermäßigungsfälle hinzukommen.

Wie viel Förderung erhält Hanau überhaupt aus dem Gute-Kita-Gesetz?

Da diese Verhandlungen noch laufen, lässt sich ein konkreter Betrag nicht nennen, die Stadt geht faktisch in die Vorfinanzierung.

Dieses Gesetz ist lediglich auf fünf Jahre angelegt. Was ist für 2022 geplant: Bleiben die Ermäßigungen in Hanau auch darüber hinaus erhalten?

Die kommunalen Spitzenverbände fordern von Bund und Ländern eine Verstetigung der Förderung nach Ablauf der fünf Jahre. Ein Ergebnis und Schlussfolgerungen für Hanau sind heute noch nicht vorhersehbar. Beitragsfreistellungen und Einkommensstaffelungen sind aber seit vielen Jahren noch vor anderen Kommunen Tradition in Hanau und mittlerweile weitgehend Gesetzeslage, sodass sie im Grundsatz fortbestehen dürften. mcb

Das könnte Sie auch interessieren