Eine Anhängerkupplung sollte das gesuchte Dienstfahrzeug der neuen Hilfsorganisation „Technical Rescue Unit Germany“ von Jan Meininger, Patrick Reichel und Thomas Christ (von links) unbedingt haben.Foto: Kleine-Rüschkamp

Langenselbold

Hilfsorganisation in Langenselbold gegründet

Langenselbold (tok). Feuerwehrleute und Rettungsdienstmitarbeiter aus dem Main-Kinzig-Kreis haben in Langenselbold die internationale Hilfsorganisation „Technical Rescue Unit Germany“ gegründet. Der Verein ist inzwischen als gemeinnützig anerkannt und bittet um Spenden für die Anschaffung von Material.

„Technical Rescue Unit Germany“ möchte eine tatkräftige Gruppe auf die Beine stellen. Wenn zum Beispiel Nichtregierungsorganisation – wie die UN-Gruppierung „Insarag“ (International Search and Rescue Advisory Group) – um Hilfe für einen Erdbebeneinsatz bittet, möchte man dem gerne folgen und Personal bereitstellen. „Diese ehrenamtlichen Kräfte entlasten dann die heimischen Feuerwehren und Rettungsdienste, die ihrem gewohnten Job nachgehen können“, sagte Vorsitzender Thomas Christ.Mehr Infos im HANAUER vom 5. Februar 2015.

Das könnte Sie auch interessieren