Symbolfoto (Archiv)

Hanau/Wiesbaden

Hessisches Landeskriminalamt warnt vor Fake News

Hanau/Wiesbaden. In einer Pressemitteilung warnt das Hessisches Landeskriminalamt davor, dass in den sozialen Netzwerken vermehrt Spekulationen zum Tathergang im Umlauf seien.

Dem HLKA fallen vermehrt Spekulationen über den Tathergang des Anschlags in Hanau aus verschiedenen Quellen auf. Dazu gehören auch Videos mit Verschwörungstheorien und falschen Nachrichten. Aus Sicht der hessischen Polizei gibt es zur Zeit keinen Grund, in diesem Zusammenhang von einer akuten weiteren Gefahr auszugehen. Allen Hinweisen zum Tathergang wird im Rahmen der gemeinsamen Ermittlungen von HLKA und BKA unter Leitung des GBA akribisch nachgegangen, so die Pressemitteilung des Hessischen Landeskriminalamts. Das HLKA bittet weiter, jegliche Spekulationen durch ungesicherte Quellen kritisch zu prüfen und diese auf keinen Fall ungefiltert weiter zu verbreiten. ant/pm

Das könnte Sie auch interessieren