Für die Otto-Hahn-Schule wird ein neuer Schulleiter gersucht.
+
Die Otto-Hahn-Schule ist eines von drei in naher Zukunft führungslosen Gymnasien in Hanau.

Hahn stellt Anfrage an Regierung

Hanauer Schulleiterproblematik Thema im Landtag: Hanauer FDP kritisiert Kultusministerium

  • Kerstin Biehl
    vonKerstin Biehl
    schließen

Die Thematik der vakanten Schulleitungsstellen in Hanau hat FDP-Landtagsabgeordnete Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn, der als Betreuungsabgeordnete auch für den Main-Kinzig-Kreis zuständig ist, zum Anlass genommen, um im Hessischen Landtag an die Landesregierung eine sogenannte Kleine Anfrage zu stellen. Darüber informiert Hahn in einer Mitteilung an die Presse.

Hanau – Der FDP-Landtagsvizepräsident Hahn bittet den zuständigen Kultusminister Prof. Alexander Lorz (CDU) im Hessischen Landtag nun um Antworten zu insgesamt neun Fragen rund um das Thema der Schulleitungsstellen an den Hanauer weiterführenden Schulen.

Anlass ist unter anderem der Umstand, dass der kommissarische Leiter der Hohen Landesschule, Helge Messner, wie berichtet, das Gymnasium verlassen wird, um das Kultusministerium im Bereich Medien zu unterstützen.

Unter anderem fragt der FDP-Politiker die Landesregierung, wie viele Ausschreibungen es für die Stelle der Schulleitung und der stellvertretenden Schulleitung der HoLa seit 2014 gab und was die jeweiligen Auslöser waren. Auch will Hahn von dem Kultusminister wissen, wie oft und mit welchen Begründungen im fraglichen Zeitraum frühzeitig die Besetzungsverfahren beendet wurden oder sogar neu ausgeschrieben wurden. Zudem fragt der FDP-Landespolitiker, wie oft das Schulleitungsteam seit 2014 vollständig besetzt war und ob Unterbesetzungen an größeren hessischen Schulen derzeit gehäuft vorkommen würden.

Wegen Gymnasien in Hanau: Hahn stellt Anfrage an die Landesregierung

Letztlich will Hahn wissen, inwiefern die Landesregierung grundsätzlich bestrebt ist, eine personelle Kontinuität zu wahren und warum dies offensichtlich in den letzten Jahren an der Hanauer Schule nicht geglückt ist.

Hahn erwartet auch eine Antwort auf die Frage, wie die Landesregierung den Umstand beurteilt, dass neben der Vakanz der Leitungsstelle des Staatlichen Schulamts für den Main-Kinzig-Kreis und der Otto-Hahn-Schule in Kesselstadt im nächsten Jahr auch die Schulleitungsstelle der Hanauer Karl-Rehbein-Schule vakant wird und dadurch alle drei Gymnasien in Hanau und die für diese zuständige Schulaufsichtsbehörde gleichzeitig ohne besetzte Leitungsstellen sein werden.

„Ich erwarte von Kultusminister Lorz klare Antworten auf die Fragen und zudem Rückschlüsse darauf, warum so viele personelle Wechsel in den vergangenen Jahren vorzunehmen waren“, wird Hahn in dem Schreiben zitiert. Eine gewisse personelle Kontinuität bei Schulleitungen sei wünschenswert.

FDP Hanau reagiert auf Messners Weggang

Auch die Hanauer FDP reagiert auf Messners Weggang. In einem Schreiben an die Presse „Das grundsätzliche Signal und der denkbar unsensible Zeitpunkt der Abordnung des stellvertretenden Schulleiters Helge Messner aus Hanau in das Hessische Kultusministerium schwächen das Ansehen des Schulstandorts Hanau,“ so schätzt der Vorsitzende des FDP Stadtverbands Hanau, Henrik Stat, der auch Vorsitzender des Fördervereins an der Hohen Landesschule ist, die Personalentscheidung des Hessischen Kultusministeriums ein. „Während das Hessische Kultusministerium aufgrund einer fehlenden Strategie mit fragwürdigen Personalrochaden große Unruhe in die Hanauer Schulen bringt, kommen originäre Aufgaben des Ministeriums ebenfalls nicht voran. Von den insgesamt fünf Milliarden Euro des Digitalpakts hat Hessen nach einem Jahr gerade einmal 104 000 Euro abgerufen. Das sind 15 Cent pro Schüler“, kritisiert Statz den schwachen Fortschritt des Landes. Die Coronakrise habe dieses Versäumnis gnadenlos offen gelegt und weiter die Gefahr verstärkt, dass Kinder aus weniger gebildeten Familien abgehängt würden.

Die Forderung der Freien Demokraten: Die personelle Situation an Hanaus Schulen muss grundlegend, nachhaltig und verlässlich verbessert werden.  kb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema