Hanau

Hanauer Parkhäuser führen kontaktloses Zahlen per Smartphone ein

Hanau. „Die Tendenz, kontakt- und bargeldlos zu bezahlen, nimmt zu“, erklärt Dr. Ingo Wiedemeier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hanau. Dementsprechend liegt die Hanauer Parkhaus GmbH (HPG) im Trend, indem sie seit Kurzem die kontaktlose Zahlung per Smartphone eingeführt und die mit Kredit- und Girokarten vereinfacht hat.

In ihren Parkhäusern und Tiefgaragen hat sie 41 Kassenautomaten entsprechend umgestellt, erläutern die HPG-Leiter für Technik und Rechnungswesen, Andreas Herchenröther und Ercan Celik, bei einem Ortstermin mitDr. Wiedemeier und Franco Giacomini, Abteilungsleiter Electronic-Banking Vertrieb der Sparkasse. Sparkasse und HPG arbeiten bei dem neuen Zahlungssystem zusammen.

Bisher zahlen 90 Prozent mit Bargeld

Der Anteil an Bargeldzahlenden ist in den städtischen Parkhäusern mit rund 90 Prozent bisher sehr hoch. Schon in den ersten Tagen nach Einführung des neuen zusätzlichen Bezahlsystems ist der Anteil der Kundinnen und Kunden, die mit Handy oder Karte bezahlen, nach den Worten von Celik erkennbar gestiegen.

Einen weiteren Grund für diese Zunahme sieht Herchenröther darin, dass neue EC-Karten ohne Magnetstreifen bisher von den Kassenautomaten nicht gelesen werden konnten. Sparkasse und HPG legen Wert darauf, dassdank PIN-Pad mit Verschlüsselung der Kartennummer und Anwenden der neuen PSD2-Richtlinie die Automatenzahlung auf hohem Sicherheitsniveau erfolgt.

Für den Zusatzservice an den Bezahlautomaten gibt die HPG rund 170 000 Euro aus. Die HPG will das neue Bezahlsystem auf Automaten im Straßenraum ausdehnen. Das soll an ausgewählten Stellen getestet werden. kb

Das könnte Sie auch interessieren