Am Samstag können sich Jugendliche und junge Erwachsene an den Ständen der Unternehmen, Innungen, Institutionen und Schulen im CPH wieder über mögliche berufliche Perspektiven informieren. Archivfoto: Reinhard Paul

Hanau

16. Hanauer Berufsmesse gibt Jugendlichen einen Überblick

Hanau. Das Schuljahr biegt allmählich auf die Zielgerade ein und viele Schulangänger fangen an, sich Gedanken über ihre Zukunft zu machen. Studium, Ausbildung – was soll nach dem Schulabschluss kommen?

Von David Scheck

Die Initiatoren der 16. Hanauer Berufsmesse wollen den Jugendlichen bei der Beantwortung dieser wichtigen Frage kompetente Hilfestellung bieten.

Die 16. Auflage der Hanauer Berufsmesse findet am kommenden Samstag, 29. Februar, in der Zeit von 9 bis 16 Uhr im Congress Park Hanau (CPH), Schlossplatz 1, statt. Die Initiatoren sind die Agentur für Arbeit Hanau, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und die Kreishandwerkerschaft Hanau.

Der frühere Termin für die Informationsmesse, die in den vergangenen Jahren in der Regel im April stattfand, sei eine Erkenntnis, nachdem die Ausrichter die vorangegangene Messe unter die Lupe genommen hatten. Das optische Auftreten werde beibehalten.

Großes Spektrum der Möglichkeiten

Von den etwa 370 staatlich anerkannten Ausbildungsberufen werden laut IHK über 170 von Betrieben im Main-Kinzig-Kreis angeboten. Insgesamt beteiligen sich in diesem Jahr 72 Unternehmen, Innungen, Institutionen und Schulen an der Berufsmesse, um ihr Ausbildungsangebot bekannt zu machen. Ob Industriemechaniker oder Bankkauffrau/-mann, Kfz-Mechatroniker, Fleischer oder ein Beruf im Pflegebereich: Das Spektrum der Berufsmöglichkeiten sei groß, so die IHK.

Bei welchem Betrieb diese Berufe gelernt werden können, welche Voraussetzungen man mitbringen muss, wie lange die Ausbildung dauert und was man in der Ausbildung lernt, kann man auf der Berufemesse erfahren. Zum Rahmenprogramm gehört unter anderem der internetgestützte „Beruf-O-Mat“ als Einstiegshilfe in geeignete Berufe. Wer nicht die ganze Zeit von Stand zu Stand gehen möchte, aber Infos aus erster Hand braucht, der sollte sich eine oder mehrere Runden der Azubi-Talks anhören. Dazu ist eine jeweilige Anmeldung erforderlich. In Gesprächen mit Ausbildern, Berufsschullehrern und Auszubildenden können sich Schüler und Eltern dort aus erster Hand informieren:

  • Azubi-Talk: Bei diesem Format erzählen junge Azubis aus verschiedenen beruflichen Branchen über ihre Ausbildung und was sie in deren Rahmen alles tun beziehungsweise lernen. Dadurch, dass etwa Gleichaltrige mit interessierten Schülern sprechen, baue das mögliche Hemmschwellen ab, sagt dazu die Pressesprecherin der Hanauer Agentur für Arbeit, Regina Umbach-Rosenow, im Gespräch mit dem HA.
  • Elternfrühstück:Auch die Eltern von Schulabgängern spielten eine Rolle bei der Berufsfindung des Nachwuchses, seien diesbezüglich aber oft verunsichert, so Umbach-Rosenow. Für sie könnte der Vortrag „Die Rolle der Eltern bei der Berufsfindung und während der Ausbildung“ von Karin Saar der Firma Heraeus interessant sein. Zudem bietet Miriam Fuchs, Leiterin Berufliche Bildung der IHK, Elterninformationsgespräche an.
  • Bewerbungscheck:Die Wirtschaftsjunioren der IHK bieten einen Bewerbungsmappen-Check an. „Schon beim Anschreiben kann man vieles falsch machen“, beschreibt die Pressesprecherin der Arbeitsagentur. Daher geben die Wirtschaftsjunioren Tipps dazu, wie man jemanden, dem man seine Bewerbung zukommen lassen möchte, korrekt anschreibt. Auch die Bewerbungen selbst können auf Wunsch unter die Lupe genommen und eventuell Verbesserungsvorschläge gemacht werden. Wer an diesem Check Interesse hat, sollte also seine Bewerbungsunterlagen zur Messe am Samstag mitbringen.

Die Agentur für Arbeit Hanau, die IHK sowie die Kreishandwerkerschaft sind ebenfalls vor Ort und Anlaufstellen für alle Fragen rund um Berufe, Ausbildungswege, schulische Unterstützung, Beratung und vieles mehr.

Die 16. Hanauer Berufsmesse findet am Samstag, 29. Februar, von 9 bis 16 Uhr im Congress Park Hanau (CPH), Schlossplatz 1, statt. Im Internet finden Interessierte Infos zu den Berufen und teilnehmenden Firmen auf der Messe.

›› meine-zukunft-beginnt-hier.de/termine/hanauer-berufsmesse-2020-dein- netzwerk-fuer-ausbildung-mit-zukunft

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema