1. Startseite
  2. Hanau

Streit am Hauptbahnhof eskaliert: Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Am Hauptbahnhof in Hanau rastet ein Mann aus. (Archivbild)
Am Hauptbahnhof in Hanau rastet ein Mann aus. (Archivbild) © Jan Huebner/imago

Am Hauptbahnhof in Hanau geraten zwei junge Männer aneinander. Schließlich wird einer gewalttätig.

Hanau – Ein Streit zwischen zwei jungen Männern am Hauptbahnhof Hanau endete am Samstagabend (26.02.2022) für einen der Beteiligten im Krankenhaus. Eine Mann soll eine Glasflasche am Kopf seines Kontrahenten zertrümmert haben, wie die Polizei berichtet.

Zu der Auseinandersetzung kam es gegen 20.40 Uhr. Zunächst gerieten die 18 und 21 Jahre alten Männer in einen verbalen Streit, der zunehmend eskalierte. Plötzlich soll der 18-Jährige aus Aschaffenburg eine Glasflasche am Kopf seines Kontrahenten zertrümmert haben. Der junge Mann trug durch den Schlag eine Platzwunde am Kopf davon. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung ins Klinikum Hanau.

Hanau: Polizei nimmt Tatverdächtigen nach Streit am Hauptbahnhof fest

Die Bundespolizei nahm den 18-jährigen Tatverdächtigen bereits fest. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die Hintergründe des Streits sind bisher unklar.

Erst vor wenigen Wochen eskalierte am Hauptbahnhof Hanau ein anderer Streit. Anders als im aktuellen Fall sind die Umstände von damals geklärt: Da eine Frau an der Corona-Teststation keinen Termin mehr bekam, rastete ihr Begleiter völlig aus. (Sebastian Richter)

Auch interessant