1. Startseite
  2. Hanau

Brand in Gaststätte in Hanau: Einbrecher sollen Feuer gelegt haben

Erstellt:

Von: Julius Fastnacht, Florian Dörr

Ein Brand in einem Restaurant in Hanau ruft die Feuerwehr auf den Plan. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Brandstiftung.

Update vom Dienstag, 10. Mai, 13.09 Uhr: Das Feuer in der Gaststätte „Frau Trude“ am frühen Dienstagmorgen (10. Mai) in Hanau ist aufgrund einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgebrochen. Das teilte die Polizei am Dienstagmittag mit.

Ganz offensichtlich hätten sich in der Nacht ein oder mehrere Einbrecher Zugang zum Restaurant in der Großen Dechaneistraße verschafft. Der oder die Täter schmissen den Ermittlern zufolge eine Betonplatte durch das Fenster im Erdgeschoss und konnten so in den Gastraum steigen. Mindestens ein männlicher Täter soll sich anschließend im Lokal aufgehalten haben. Den beschrieb die Polizei wie folgt:

Brand in Gaststätte in Hanau: Einbrecher legen das Feuer

Zu möglichen Komplizen lagen der Polizei keine Informationen vor. Aus dem Restaurant stahlen der oder die Täter neben Schmuck auch mehrere elektronische Geräte zur Essensbestellung. Vermutlich um den Einbruch zu verschleiern, wurde dann mithilfe von hochprozentigem Alkohol ein Feuer gelegt. Das konnte die Feuerwehr zwar schnell löschen. Zudem blieben die umliegenden Anwohner unverletzt. Allerdings entstand laut Polizei ein Sachschaden von rund 15.000 Euro.

Ermittelt wird nun wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall und vorsätzlicher Brandstiftung. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen. Wer vor 3.30 Uhr verdächtige Personen im Bereich der Gaststätte beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06181/100-123 an die Ermittler zu wenden.

Feuer in Gaststätte in Hanau: Polizei nimmt Ermittlungen auf

Erstmeldung vom Dienstag, 10. Mai: Hanau – Mitten in der Nacht ging der Notruf ein: Ein Anwohner hatte am Dienstag (10. Mai) gegen 3.30 Uhr in der geschlossenen Gaststätte „Frau Trude“ in Hanau ein Feuer wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert.

Für die Einsatzkräfte standen hier, in der Großen Dechaneistraße, direkt mehrere Aufgaben an: Die eintreffenden Kräfte der Berufsfeuerwehr Hanau mussten die über dem Restaurant liegenden Wohnungen räumen und gleichzeitig den ersten Angriff des Feuers im Lokal bewältigen. Insgesamt neun Personen wurden in Sicherheit gebracht. Derweil ging ein Trupp der Feuerwehr unter schweren Atemschutz in den Räumen von „Frau Trude“ gegen die Flammen vor. Weitere Einsatzkräfte bekämpften den Brand von der Rückseite der Gaststätte.

Brand in Räumen von Restaurant „Frau Trude“ in Hanau: Neun Menschen aus Haus evakuiert

Letztlich konnte das Feuer in „Frau Trude“ in Hanau - auch durch das schnelle Melden durch den Anwohner - gelöscht werden. Nachdem das ganze Haus ordentlich durchgelüftet wurde, durften die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Brand in „Frau Trude“ in Hanau: Die Feuerwehr ist mit fast 40 Leuten im Einsatz.
Brand in „Frau Trude“ in Hanau: Die Feuerwehr ist mit fast 40 Leuten im Einsatz. © Feuerwehr Hanau

Nach dem Brand in dem Lokal hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr war mit knapp 40 Leuten vor Ort bei „Frau Trude“ in Hanau. Zwei Stunden nach Eingang des Notrufs war der Einsatz beendet.

Erst vor einigen Wochen kam es in Hanau zu einem Großbrand. Eine Person wurde schwerverletzt. (fd)

Auch interessant