1. Startseite
  2. Hanau

Drei Verletzte nach schwerem Unfall auf der B43a

Erstellt:

Von: Alexander Gottschalk

Auf einer Bundesstraße bei Hanau missglückt in der Nacht auf Sonntag (28. August) ein Überholmanöver. Zwei Autos stoßen zusammen.

Hanau - Drei Menschen sind bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B43a bei Hanau verletzt worden. In der Nacht auf Sonntag (28. August) prallten dort zwei Autos zusammen. Der Fahrer eines VWs soll zuvor einen BMW links neben ihm übersehen haben, wie die Polizei mitteilte. Als der Kleinwagen während eines Überholvorgangs ausscherte, kam es zum Zusammenprall.

Der VW schleuderte nach rechts von der Fahrbahn und kam erst im Grünstreifen zum Stehen. Laut der Feuerwehr Hanau soll sich das Auto auch überschlagen haben. Die Brandbekämpfer waren parallel mit einem Waldbrand ganz in der Nähe beschäftigt. Von dort zog die Feuerwehr kurzerhand Einsatzkräfte ab, um schnellstmöglich am Unfallort zu sein.

Die B43a bei Hanau: Nach einem Unfall geht dort in der Nacht auf Sonntag (28. August) zwischenzeitlich nichts mehr.
Die B43a bei Hanau: Nach einem Unfall geht dort in der Nacht auf Sonntag (28. August) zwischenzeitlich nichts mehr. © 5vision.media

Schwerer Unfall auf der B43a bei Hanau: Feuerwehr leistet Erste Hilfe

So waren die Hanauer Feuerwehrleute noch vor dem Rettungsdienst an der B43a und konnten Erste Hilfe leisten. Der 63-jährige VW-Fahrer aus Hanau sowie die 62-jährige Beifahrerin kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus. Der 22-jährige BMW-Fahrer aus Gelnhausen klagte über Schmerzen im Nacken und wurde ambulant behandelt.

Ein Auto ist nach einem Zusammenprall auf einer Bundesstraße bei Hanau im Graben gelandet.
Ein Auto ist nach einem Zusammenprall auf einer Bundesstraße bei Hanau im Graben gelandet. © 5vision.media

Den entstandenen Sachschaden schätzte die Polizei zunächst auf etwa 20.000 Euro ein. Die B43a war in Fahrtrichtung Hanau bis 2.30 Uhr voll gesperrt, wie die Feuerwehr mitteilte. (Alexander Gottschalk)

Auch interessant