Hanau

Hanau: Betrunken im Führerhaus erwischt

Hanau (upn). Zeugen alarmierten am Freitagmorgen die Polizeistation Hanau Land, weil ein Lastwagen-Fahrer offensichtlich betrunken gefahren war. Eine Streife fuhr sodann in die Ruhrstraße. Dort stand eine DAF-Sattelzugmaschine mit Auflieger und im Führerhaus saß nach Angaben der Beamten ein 48-Jähriger. Während der Personalienüberprüfung hätten die Schutzleute deutlichen Alkoholgeruch wahrgenommen. Der Brummi-Lenker machte einen Alcotest, der um kurz vor 10 Uhr 1,92 Promille ergab.

Darüber hinaus soll der Mann aus Worms einen Führerschein bei sich gehabt haben, der in Deutschland keine Gültigkeit hat. Der 48-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Den Führerschein stellten die Polizisten sicher.

Auf den Verdächtigen kommen nun Strafverfahren wegen Verdachts der Trunkenheitsfahrt sowie des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis zu.

Die Polizei bittet noch nicht bekannte Zeugen, die den DAF Sattelzug (mit SLS-Kennzeichen) fahrend gesehen haben, sich unter der Rufnummer 0 61 81/9 01 00 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren