Mit dem Beschluss will sich die Stadt Hanau mehr Mitspracherecht bei Verkauf und Vermietung von Immobilien in der Innenstadt sichern. Archivfoto: Axel Häsler

Hanau

Hanau beschließt Vorkaufssatzung für Innenstadt

Hanau. Kämpferisch in Wort und Tat gab sich am Montagabend die Hanauer Stadtverordnetenversammlung in ihrer letzten Sitzung vor der Weihnachtspause: Einstimmig verabschiedete sie eine Vorkaufssatzung für die Innenstadt.

Diese von allen Parteien ohne Enthaltung getragene Maßnahme stattet die Stadt mit einem Hebel aus, um Spekulanten und Profithaien im Wettstreit um den Erwerb von Immobilien einen Riegel vorzuschieben.

Künftig wolle man Einfluss darauf nehmen, ob eine Immobilie an einen am Wohl der Stadt und deren Entwicklung interessierten Patrioten veräußert werde oder an einen Käufer, der nur Gewinnmaximierung im Sinn habe. „Der Häuserkampf beginnt mit der Beschlussfassung“, erklärte OB Claus Kaminsky unter dem Beifall der Stadtverordneten. Ausführlicher Bericht folgt. ju

VERLINKTEARTIKEL​

Das könnte Sie auch interessieren