Birol Avci spricht mit Blick auf seine 16,9 erreichten Prozent in Hanau von einem "grandiosen Abschneiden". Archivfoto: Häsler

Hanau

Grünen-Direktkandidat Birol Avci ist hocherfreut

Hanau. Die Grünen haben bei der Landtagswahl in Hanau nach der CDU die meisten Stimmen geholt. Mit 19,6 Prozent sind sie zweitstärkste Kraft. Darüber zeigt sich Grünen-Direktkandidat Birol Avci zufrieden, der im Wahlkreis 41 angetreten war. Auf ihn entfielen 16,9 Prozent.

„Mit großer Spannung haben wir die Auszählungen im Hanauer Stadtladen verfolgt und sind erfreut über das grandiose Abschneiden, insbesondere in Hanau“, kommentiert Avci das Ergebnis in einer Mitteilung. Die Grünen hätten mit dem Zweitstimmenergebnis einen neuen Rekord aufgestellt. Auch das Resultat für Avci sei historisch.

„Zunächst danken wir allen Wählern und Wählerinnen, die unserer Partei und mir das Vertrauen geschenkt haben, und nehmen diese Botschaft nun auf. Die Hanauer sind zufrieden mit unserer Arbeit und möchten mehr Grün sehen“, erklärt Avci. Die Grünen betonen, dass es in Zukunft „auch in der Kommunalpolitik keinen Weg an Grün vorbei gibt“.

Ökologische Stadtentwicklung vorantreiben

Damit gingen sie gestärkt in die Hanauer Koalition. „Wir werden nun noch konsequenter mit unseren Koalitionspartnern auf die ökologische Stadtentwicklung setzen“, freut sich auch Fraktionsvorsitzender Stefan Weiß über den großen Erfolg seiner Partei.

„Nun gilt es, weiter konzentriert zu arbeiten und die Bürger in ihrem Vertrauen zu bestätigen“, meint Avci im Hinblick auf die kommenden Europawahlen und auch die Kommunalwahlen, die im Laufe der kommenden zwei Jahre wieder in den Fokus rücken werden. „Ein wenig betrübt blicken wir allerdings auf den hohen Anteil an rechten Stimmen und laden alle demokratischen Kräfte nochmals dazu ein, dies in Arbeitsgruppen weiter zu diskutieren“, betont Avci abschließend laut Mitteilung. cd

Das könnte Sie auch interessieren