Dieses Foto zeigt Bernstein im Jahre 2013. Foto: Britta Frenz

Hanau

Grimm-Preis für Karikatur geht an F. W. Bernstein

Hanau. Den dritten Ludwig Emil Grimm-Preis für Karikatur der Stadt Hanau erhält der Lyriker, Grafiker, Zeichner, Karikaturist und Satiriker Fritz Weigle – besser bekannt als F. W. Bernstein – und wird so nach Hans Traxler und Greser undamp; Lenz dritter Träger des renommierten Kunstpreises.

Von Andrea Pauly

Der einstimmigen Jury-Empfehlung schloss sich der Magistrat der Brüder-Grimm-Stadt Hanau an. Das Preisgeld von 2500 Euro stiftet wieder der Lions Club Hanau Brüder Grimm.

Die offizielle Preisverleihung wird am 14. März 2018 um 19.30 Uhr, dem 228. Geburtstag von Ludwig Emil Grimm, „Malerbruder“ von Jacob und Wilhelm Grimm und auch bedeutender Karikaturist des 19. Jahrhunderts, im Roten Saal von Schloss Philippsruhe stattfinden.

Sonderausstellung für BernsteinDas Historische Museum widmet dem Künstler darüber hinaus eine sechswöchige Sonderausstellung in Zusammenarbeit mit dem Caricatura Museum Frankfurt, das über einen großen Bestand von Weigles Zeichnungen verfügt. Mit Preis und Ausstellung wird nicht nur Fritz Weigles Werk geehrt. Gleichzeitig stellt dies eine gelungene Gratulation zu dessem 80. Geburtstag Anfang März dar.

Neben dem Leiter des Caricatura Museums Achim Frenz engagierten sich in der Jury die Preisträger von 2015 Achim Greser undamp; Heribert Lenz, Frank Mußmann als ehemaliger Präsident der Hochschule für Gestaltung Offenbach, Jörg Börstinghaus für den Lions Club Hanau Brüder Grimm und Katharina Bechler für das Historische Museum Schloss Philippsruhe. Martin Hoppe, Fachbereichsleiter Kultur, Stadtidentität und Internationale Beziehungen der Stadt Hanau, hat die Projektleitung.

Die Laudatio auf Fritz Weigle am 14. März wird die Leiterin des Museums Wilhelm Busch – DeutschesMuseum für Karikatur und Zeichenkunst in Hannover, Dr. Gisela Vetter-Liebenow, halten.

Die Ausstellung über F.W.Bernstein ist vom 15. März bis 29. April im Historischen Museum am Schloss Philippsruhe zu sehen. Die Eröffnung ist am 14. März um 19.30 Uhr. Am 22. März findet zudem die Lesung „Horch ein Schrank geht durch die Nacht“ statt. Thomas Gsella und Pit Knorr lesen aus dem Werk von F. W. Bernstein, 19.30 Uhr, Roter Saal von Schloss Philippsruhe. Karten kosten 14 Euro und können unter museen@hanau.dereserviert werden. Saalöffnung ist um 19 Uhr. Die Ausstellung ist an diesem Abend bis 19.30 Uhr geöffnet. Führungen durch die Ausstellung finden bei der Reihe „Sonntags um Drei“ am ‎25. März und 15. April statt.

Das könnte Sie auch interessieren