Gespannt verfolgen die Gäste in der Bar die Show. Foto: Grziwa

Hanau

Gina-Lisa Lohfinks Mutter: "Sie zeigt ihr wahres Gesicht"

Hanau. Hanau feuert Gina-Lisa Lohfink an. Die Wahl-Hanauerin kämpft in der RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ um den Sieg. Beim Public Viewing im Central drücken Freunde und Familie ihr die Daumen. Ihre Mutter Petra Meyer freut sich: "Ich finde es toll, dass die Menschen auch mal ihre andere Seite sehen.“ 

Von Nicole GrziwaUngefähr sieben Millionen Menschen schauen sich deutschlandweit die RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ an. Auch die Besucher des Centrals in Hanau sind im Dschungelfieber angekommen. Auf der oberen Etage sind Koala -und Papageikuscheltiere zu finden und ein großer Fernseher, der mit Blättern behängt ist.

Betriebsleiter, Dirk Reichert, veranstaltet mehrere Dschungelcamp Public Viewings im Central, nicht zuletzt da die Wahl-Hanauerin Gina-Lisa Lohfink dieses Jahr in der Reality-Show zu sehen ist. Mit ihr ist er schon seit fast 20 Jahren befreundet: „Durchs weggehen habe ich sie damals kennengelernt. Ein Kumpel von mir kam aus Seligenstadt und dann kam eins zum anderen.“

Reichert: "Sie ist die größte Überraschung"Gina-Lisa gehört zu den Favoritinnen des Dschungelcamps 2017. Reichert leitet ihren Internetauftritt auf Facebook und Instagram, solange sich Gina-Lisa im Dschungel den Prüfungen von RTL stellen muss. So bekommt er direkt die Reaktionen der Fans mit, die sehr positiv ausfallen. „Sie ist die größte Überraschung“, meint Reichert.„Jeder hat gedacht, da kommt Gina-Lisa die Schminkpuppe. Nun zeigt sie sich aber ungeschminkt, lacht viel und strahlt Lebensfreude aus. Sie ist super natürlich, was keiner erwartet hat.“ Auch Gina-Lisas Mutter, Petra Meyer, saß vergangenen Donnerstag unter den Zuschauern des Centrals und verfolgte die Geschehnisse in Australien. Auch sie freut sich darüber, dass sich ihre Tochter so natürlich zeigt: „Sie zeigt ihr wahres Gesicht, so wie ich sie kenne. Ich finde es toll, dass die Menschen auch mal ihre andere Seite sehen.“

In der Bar wird es plötzlich stillAuch RTL war im Central, um das Public Viewing zu verfolgen. Gefilmt wurden die Reaktionen der Zuschauer, wenn Gina-Lisa im Fernsehen zu sehen war. Doch nicht nur Gina-Lisa Fans saßen unter den Gästen. Eine Mädchengruppe etwa verfolgt jedes Jahr gerne das Dschungelcamp und nutzte die Gelegenheit es auch mal im größeren Rahmen zu schauen. Als der erste Kandidat dann gehen musste, wurde es trotzdem still in der Hanauer Bar.Petra Meyer schaute angespannt auf den Bildschirm, als ihre Tochter an der Reihe war und Sonja Zietlow und Daniel Hartwig verkündeten, ob sie weiter ist oder gehen muss. Sie kam weiter. „War ja klar“, kommentiert Dirk Reichert, während die Zuschauer klatschten. Auch weitere gute Freunde von Gina-Lisa, Mona und Saban, glauben, dass sie es schaffen wird: „Gina ist eine Powerfrau. Sie wird weit kommen!“

Das könnte Sie auch interessieren