Gute Laune bei den Musikern von Hautevolee, Companions und Banjoory: Die Hanauer Bands freuen sich auf die Benefizaktion für den AKHD, die mit einem Flashmob am dritten Adventssamstag um 12 Uhr vor dem Forum Hanau startet. Foto: Lars Contzen/www.bootshausstudio.com

Hanau

Flashmob als Benefizaktion für Kinderhospizdienst

Hanau. Sich für die Schwachen und Schwächsten unserer Gesellschaft einzusetzen, ist dem Hanauer Marc Merges ein großes Anliegen. Aus diesem Grund hat er vor vier Jahren die Benefizaktion Hautevolee ins Leben gerufen.

Von Kerstin Biehl

Mit musikalischen Auftritten sammelt er seitdem zur Weihnachtszeit Spenden für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau. „Wir wollen mit der Aktion Solidarität zeigen nach dem Motto 'Die Kinder unserer Stadt'. Starke sollen damit eine Gelegenheit haben, sich für die Schwachen einzusetzen“, sagt Merges

Die Musiker von Hautevolee sind bei ihrem Auftritt in diesem Jahr nicht alleine, werden von Banjoory und den Companions – beide ebenfalls Hanauer Bands – unterstützt, wenn sie am letzten Samstag vor Weihnachten durch die Hanauer Fußgängerzone ziehen. Dann wird es vor verschiedenen Geschäften und Gastronomiebetrieben in der Innenstadt Platzkonzerte geben, um damit Geld zu sammeln.

Platzkonzerte in der Innenstadt und Afterparty

„Wir wollen bis in die Abendstunden unterwegs sein“, plant der 47-Jährige. Stationen sollen unter anderem vor dem Brettwerk, dem Laden, dem Kaufhof, auf der Weihnachtsmarktbühne, vor dem Central, dem Henry und Leo und am Weinstand auf dem Platanenplatz am Forum sein. „Geplant ist es, an jeder Station zwei bis drei Songs zu spielen. Aber ganz sicher keine Weihnachtslieder“, lacht Merges.

Im vergangenen Jahr konnten Hautevolee mit ihrer Musik und einer Afterparty über 15 000 Euro für die ehrenamtliche Arbeit des AKHD einspielen. Als Hautevolee vor vier Jahren mit der Spendensammlung startete, sah das noch anders aus. „Wir dachten damals, dass wir in Frankfurt sicher mehr Geld einspielen würden, haben uns zu zweit in die B-Ebene gesetzt und innerhalb von vier Stunden gerade einmal 10,15 Euro zusammenbekommen“, erinnert sich der Hanauer.

Vorab-Videos auf Facebook machen Werbung für die Benefizaktion

Also habe man es im Jahr darauf in Hanau versucht. „Wir haben hier einen großen Freundes- und Bekanntenkreis und daraus viele freiwillige Helfer“, so Merges, der mit Vorabvideos auf Facebook für die entsprechende Bewerbung der Benefizaktion sorgt.

Diese Videos bilden den Auftakt zur diesjährigen Aktion, konzipiert als eine Art Talkrunde mit Hanauern wie Society-Sternchen Gina-Lisa Lohfink, Ande von der Comedy-Gruppe Mundstuhl, Fotograf Kai Pfaffenbach, Stadtrat Thomas Morlock (FDP), Yvonne Backhaus-Arnold, stellvertretende Chefredakteurin des HANAUER ANZEIGER, und weitere. Die Zusammenfassung des Talks, sowie einzelne Sequenzen sind auf der Facebookseite von Hautevolee Hanau zu sehen sein.

Flashmob am Samstag um 12 Uhr vor dem Forum Hanau

„Mit diesen Filmchen wollen wir auf die Spendenaktion aufmerksam machen“, erzählt Merges. Diese Aufmerksamkeit soll beispielsweise mit zwei VIP-Tickets für den World Club Dome in Frankfurt inklusive DJ-Meeting erreicht werden, die Techno-Magnat Bernd Breiter zur Verfügung stellt und deren Erlös in die Spendenkasse fließt.

Den Platzkonzerten vorangestellt ist ein Flashmob um 12 Uhr vor dem Forum Hanau. Dann geht es in der Innenstadt weiter und am Abend werden die Musiker in die Altstadt ziehen. Dort gibt es in der Library und dem Wohnzimmer am Schlossplatz die Aftershow-Party mit DJ C-Rock, bei der auch die Bands das eine oder andere Lied spielen werden.

Aftershow-Party in der Library mit DC C-Rock und Live-Auftritten

Der Eintritt – jeder gibt dabei, was er geben kann und will – kommt ebenfalls dem Kinderhospizdienst zugute. Genauso die Getränkeeinnahmen des gesamten Tages, die Gastronom Rocky Musleh sponsert. Er stellt zudem einen ganzen Foodtruck voll mit Getränken zur Verfügung, der die Musiker bei ihrer Tour durch die Innenstadt begleiten wird. Merges betont: „Keiner, der sich bei der Aktion engagiert, bekommt einen Pfennig dafür. Die Einnahmen gehen alle komplett an den Kinderhospizdienst.“

Das Ganze sei wahnsinnig viel Arbeit, sagt Merges. Aber auch eine Gelegenheit für die Hanauer, es anderen Städten zu zeigen, nach dem Motto: „In Hanau wird man nicht alleine gelassen. Wir Hanauer zeigen Solidarität mit den Schwachen. Es ist durch und durch ein Hanauer Projekt“, so Merges. Es freue ihn einfach, wenn Menschen zusammenkommen, um es anderen Menschen mit diesem schweren Schicksal im Ansatz leichter zu machen. Wir sind dabei alle keine Profilneurotiker, sondern wollen alle einfach nur helfen.“

Die BenefizaktionDer Flashmob ist für Samstag, 21. Dezember, um 12 Uhr am Haupteingang des Forum Hanau geplant. Von dort aus werden die drei Bands gemeinsam zu verschiedenen Stationen in der Innenstadt ziehen. Die Videos, die im Vorfeld der Aktion entstanden sind, sowie weitere Infos gibt es auf der Hautevolee-Facebookseite.››

facebook.com/hautevolee.hanau

SpendenkontoKontoinhaber AKHD Hanau, Sparkasse Hanau, IBAN DE23 5065 0023 0000 1118 72, SWIFT-BIC: HELADEF1HAN, Stichwort: HAUTEVOLEE2019

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema