Filmemacher Peter Ohlendorf (Dritter von links) mit den Hanauer Protagonisten der Filmvorführung „Blut muss fließen“ von DGB, Jusos und DIDF-Jugend. Foto: Habermann

Hanau

Filmdokument über Nazi-Musik im „Kinopolis“

Hanau (pap). Am Mittwoch und Donnerstag wurde im „Kinopolis“ ein Filmdokument gezeigt, das besonders nachdenklich stimmt. „Blut muss fließen“ ist eine Undercover-Dokumentation über Neonazi-Musik, und führt dem Zuschauer die perversen und menschenverachtenden Liedtexte der rechten Szene schonungslos vor Augen.

Der Undercover-Journalist „Thomas Kuban“, ein Pseudonym, hat die Auftritte über viele Jahre hinweg mit einer „Knopflochkamera“ gefilmt und sie teilweise minutiös aufgezeichnet. Peter Ohlendorf hat das Material filmisch aufgearbeitet und es auf Initiative des DGB und weiterer Organisationen nun in Hanau gezeigt.

Mehr Infos im HANAUER vom 8. November 2014.

Das könnte Sie auch interessieren