Vor dem Hanauer Schwurgericht ist im Fall Tabbo am Freitag in die nächste Runde gegangen. Archivfoto: Becker

Hanau

Fall Tabbo: Verräterische DNA an Jacke der Toten

Hanau (tj). Vor dem Hanauer Schwurgericht ist im Fall Tabbo am Freitag in die nächste Runde gegangen. Staatsanwalt Mathias Pleuser sezierte akribisch das Familienleben der Tabbos und arbeitete Widersprüche heraus.

SMS- und Whats-App-Nachrichten wurden verlesen. Zudem berichtete ein Gutachter vom LKA, dass an einer im Wald gefunden Jacke von Vebronia Tabbo DNA-Spuren des Angeklagten Bashar G. gefunden wurden.

Mehr Infos im HANAUER vom 31. Januar 2015.

Das könnte Sie auch interessieren