Der Kinopolis-Betriebsleiter Patrick Schubert überragt die beiden Türme mit Endstufen nur knapp. Diese Technik sorgt samt der rund 30 neuen Lautsprecher für ein intensives Hörerlebnis. Foto: Dauber

Hanau

Ein Erlebnis: Neues Soundsystem Dolby Atmos im Kinopolis Hanau

Hanau. Wenn's über einem donnert und unter einem plätschert, ein Vogel krächzend um einen herum Kreise zieht und eine Gewehrkugel nur knapp am Ohr vorbeifliegt – dann sitzt man vielleicht im Hanauer Kinopolis. Denn der größte Kinosaal, der mit der Nummer 1, bietet seit Kurzem ein völlig neues Hörerlebnis.

Von Christian Dauber

Die Technik Dolby Atmos gibt dem Zuschauer das Gefühl, mittendrin zu sein im Film-Geschehen. Betriebsleiter Patrick Schubert ist stolz auf die neue Technik, für die die Kinopolis-Kette einen mittleren sechsstelligen Betrag in die Hand genommen hat. „Die Gefühle in einem Film werden dadurch viel stärker vermittelt“, erzählt Schubert, als sich der HANAUER von dem neuartigen Soundsystem bei einer Hörprobe überzeugt.

Deutschlandweit gibt es erst rund 75 Kinos, die mit der Technik ausgestattet sind. „Die Wichtigkeit des Tons wird häufig unterschätzt“, erklärt der Chef des Hanauer Kinos. Wenn man sich beispielsweise an die Duschszene im Filmklassiker „Psycho“ erinnere – ohne Ton wäre sie sicher nicht annähernd so spannend gewesen wie mit. „Man wird geradezu gefesselt.“

Über 30 LautsprecherGanze zwei Tage hätten Techniker des Unternehmens Dolby im Kino 1 – dieses bietet mit 318 die meisten Sitzplätze im Hanauer Filmtempel – gewerkelt, an den Einstellungen gespielt und Feinheiten abgestimmt. Über 30 Lautsprecher sind dort nun an der Decke und den Seitenwänden installiert, rund doppelt so viele wie in einem Kinosaal mit „normaler“ Dolby-Technik.

Herzstück von Dolby Atmos ist ein Prozessor. In ihm sind alle Einstellungen gespeichert, das Gerät dekodiert mit Millionen Rechenoperationen das Filmmaterial. Außerdem werden zwei mannshohe Türme von Endstufen digital angesteuert. So kann quasi an jeden Punkt im Kinosaal Ton „gesendet“ werden. Das Erlebnis ist dabei in jedem Sitz gleich. „Es gibt keine Unterschiede wie etwa bei Dolby 7.1“, meint Schubert. Für die neue Technik sei kein zusätzliches Personal nötig, ganz im Gegenteil. „Den Job des Filmvorführers gibt es leider schon lange nicht mehr.“ Mit wenigen Klicks auf einem Touchscreen werde das Programm festgezurrt, dann laufe alles automatisch.

„Hanau hat Lust auf Kino“Schubert führt das Hanauer Kino seit September 2017, zuvor war er dort einige Jahre technischer Leiter. Er habe sich beim Konzern für die Installation von Dolby Atmos stark gemacht, berichtet er. Dass dieser die hohe Investition vorgenommen habe, sei sicher auch darauf zurückzuführen, dass das Hanauer Lichtspielhaus die höchste Kapazitätsauslastung der Kinopolis-Kinos bundesweit habe, meint der studierte Betriebswirtschaftler.

Rund 8000 Besucher pro Woche kämen in schwächeren Zeiten, rund dreimal so viele in Stoßzeiten wie Weihnachten. „Hanau hat Lust auf Kino“, weiß Schubert. Er ist in Großkrotzenburg und Hanau aufgewachsen, wohnt jetzt mit seiner Freundin in Frankfurt. Auch aus den Randgebieten der Großstadt kämen viele Besucher in das Hanauer Kino, betont er, zudem aus dem Raum Offenbach und sogar aus dem Kahlgrund.

Lautstärke perfekt abgestimmtDie Eintrittspreise seien trotz des neuen Angebots gleich geblieben. „Wir wollten den Menschen etwas zurückzugeben, sie für ihre Kundentreue belohnen“, erklärt der Betriebsleiter, der am Tag des HA-Besuchs seinen 34. Geburtstag feiert. Die Resonanz der Kinobesucher sei durchweg positiv. „Am ersten Wochenende habe ich mich persönlich umgehört. Manchem kam der Ton zunächst vielleicht etwas laut vor, aber das ist nur der erste Eindruck“, so Schubert. Denn tatsächlich sei die Lautstärke perfekt abgestimmt. „Laut kann jeder“, meint der Betriebsleiter.

Im Kino 1 werde etwa alle zwei Wochen ein neuer Film mit Dolby Atmos gezeigt. „Alle Blockbuster werden heutzutage für diese Technik produziert“, erklärt Schubert. Für die Zukunft sei geplant, zumindest einen weiteren Kinosaal mit dem neuen Hörerlebnis auszustatten. Ganz ersetzt werde der Standard der anderen Säle, Dolby 7.1., aber sicher nicht. „Auch der normale Dolby-Sound ist schon sehr gut.“ Technisch sei dasKinopolis Hanauinsgesamt auf dem neusten Stand, stellt Schubert klar.

Das könnte Sie auch interessieren