1. Startseite
  2. Hanau

SPD ehrt Isolde Reichert mit der Willy-Brandt-Medaille

Erstellt: Aktualisiert:

Die „Grande Dame“ im Kreise ihrer Genossen (von links): Fritz Schüßler, Unterbezirksvorsitzender und Landtagsabgeordneter Christoph Degen, Isolde Reichert und Ortsvereinsvorsitzender Bernd Kaltschnee. Foto: Habermann
Die „Grande Dame“ im Kreise ihrer Genossen (von links): Fritz Schüßler, Unterbezirksvorsitzender und Landtagsabgeordneter Christoph Degen, Isolde Reichert und Ortsvereinsvorsitzender Bernd Kaltschnee. Foto: Habermann

Langenselbold. Für 53 Jahre Parteizugehörigkeit und ein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement in Politik und Gesellschaft ist die Langenselbolderin Isolde Reichert mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet worden. Der Unterbezirksvorsitzende und Landtagsabgeordnete der Main-Kinzig-SPD, Christoph Degen, verlieh der 85-Jährigen am Mittwoch die höchste Auszeichnung der Partei.

Es wurde auch Zeit für diese große Auszeichnung, könnte man sagen. Denn der Bund war schneller: Bereits 1982 erhielt Reichert das Bundesverdienstkreuz für „jahrzehntelanges Engagement zugunsten der Allgemeinheit“, wie der Ortsvereinsvorsitzende Bernd Kaltschnee in seiner Laudatio zu würdigen wusste.

Mehr Infos im HANAUER vom 8. Januar 2016.

Auch interessant