Gelnhausen

Drogenhandel: Bewährungsstrafe für 26-Jährigen

Gelnhausen (hmp). Ein Gelnhäuser Schöffengericht hat einen 26-Jährigen wegen Handels mit Rauschgift zu einem Jahr und neun Monate auf Bewährung sowie 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Er hatte unter anderem einem Jugendlichen Marihuana verkauft.

Die Schwester des Jungen hatte den Drogenkonsum herausgefunden und Anzeige gegen den Marihuana-Dealer erstattet. Ihr Bruder hatte die Droge direkt vor der Polizeistation in der Bad Orber Innenstadt geraucht.

Mehr Infos im HANAUER vom 16. Juli 2015.

Das könnte Sie auch interessieren