+
Ein Tuch, Gummibänder und eine Schere werden benötigt. 

Ganz leicht selbstgemacht

Wir zeigen euch, wie man seine Maske ohne Nähen leicht selbst bastelt - Und wie man sie richtig verwendet

  • schließen

Wir zeigen euch, wie man ganz einfach seine Maske ohne zu nähen selbst machen kann. Und sie anschließend richtig verwendet

Masken sind zurzeit in aller Munde. Sie sollen dazu beitragen, dass sich die Corona-Pandemie nicht weiter ausweitet. Daher hat die Stadt Hanau mittlerweile sogar eine Maskenpflicht ausgerufen. Doch viele Bürger wissen nicht, wo sie zurzeit eine der begehrten Gesichtsschütze herbekommen sollen. In vielen Geschäften sind sie vergriffen, und nicht jeder hat das Talent sich selbst eine Maske zu nähen. Daher geben wir eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung, um sich eine provisorische Maske ganz einfach selbst zu basteln. Und das ganz ohne Nähmaschine. Aber es ist anzumerken, dass es sich hierbei lediglich um eine provisorische Maske und kein medizinisches Produkt handelt. 

Das brauchen wir: Gummibänder, ein mittelgroßes Tuch und eventuell eine Schere (In unserem Beispiel haben wir ein Küchenhandtuch verwendet. Idealerweise verwendet man jedoch ein möglichst dünneres Tuch aus feinerem Stoff)

1. Wir breiten das Tuch auf einem Tisch aus.

 

2.  Und falten es anschließend von beiden Seiten zur Mitte hin.
3. Nun klappen wir es noch einmal längs zusammen.
4. Jetzt kommen die Gummibänder ins Spiel. Im Normalfall reicht eine länge von 30 Zentimetern Band pro Seite aus. Diese messen wir ab und stutzen sie mit der Schere auf die entsprechende Länge
5. Nun knoten wir die Bänder zusammen, so dass eine Schlaufe entsteht. Zieht den Knoten nicht zu fest, damit man ihn später noch nachkorrigieren kann.
6. Die Schlaufen werden anschließend um die Enden des gefalteten Tuches gelegt. Hierbei kommt an je eine Seite eine Schlaufe.
7. Das Tuch kann nun nach innen umgeschlagen werden. Fertig ist die Maske. Sollte sie noch zu locker sitzen, kann man sie enger stellen, indem man die Schlaufe verkleinert.

Wichtig ist jedoch auch, dass diese Community-Masken, wie sie genannt werden, richtig verwendet werden. Hierzu gibt es einige Hinweise, die zu beachten sind. 

1.Auf den guten Sitz achten. Hierbei müssen sowohl Nase als auch Mund komplett von der Maske bedeckt sein 

2.Die Masken sollten auf keinen Fall angefasst werden. Lediglich die Bänder einer Maske sollten berührt werden. 

3. Man soll die Maskennicht an andere Personen weitergeben. 

4. Sollte die Maske durchfeuchtet sein, so ist es zu empfehlen die Maske umgehend zu wechseln. Daher ist es hilfreich eine Ersatz-Maske mitzunehmen. 

5. Selbstgenähte Masken sollten nach dem Gebrauch dringend gewaschen werden. Und zwar bei 95 Grad. Als Alternative hierzu können die gewaschen Masken allerdings auch heiß gebügelt werden 

6. Trotz Maske ist es immer noch wichtig den Abstand einzuhalten!

Das könnte Sie auch interessieren