+
Pfarrer Werner Gutheil bietet in Coronazeiten auch per Skype eine Beratung für Trauernde an.

Corona trifft Hinterbliebene hart

Pfarrer Werner Gutheil und Zentrum für Trauerarbeit mit neuen Angeboten

  • Dirk Iding
    vonDirk Iding
    schließen

„Besonders in der Corona-Krise leiden Menschen, die einen nahen Angehörigen oder Freund verlieren, sehr unter ihrer Trauer und Einsamkeit“, weiß Pfarrer Werner Gutheil, der Diözesan-Seelsorger für Trauernde im Bistum Fulda ist und das Trauerzentrum Hanau aufgebaut hat.

Dort richtet man nun ein besonderes Augenmerk auf Menschen, die in Isolation mit ihrer Trauer fertig werden müssen. Trauerarbeit ist mehr als die Beerdigung, die in Coronazeiten im kleinen Kreis stattfinden muss. „Auch das trifft Hinterbliebene stark, weil vertraute Personen beim Abschied von einem Toten nicht mit dabei sein können“, erklärt Pfarrer Gutheil. 

Aber auch Menschen, die schon vor längerer Zeit einen geliebten Menschen verloren hätten, vermissten nun die persönlichen Gespräche zur Bewältigung ihrer Trauer. Deshalb habe das „Zentrum für Trauerarbeit“ in der Rhönstraße 8 neue Trauerangebote per Telefon und Skype entwickelt. Trauerbegleiterin Astrid Heide arbeitet seit Beginn dieses Jahres im Trauerzentrum Hanau mit. Sie bringt die nötige Fachkompetenz mit und hat derzeit schwerpunktmäßig die Gespräche per Telefon übernommen. Hier erhalten Trauernde aus Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis nach dem Verlust eines geliebten Menschen Rat und Zuspruch. „Die Telefonate helfen, mit dem Schmerz und der extremen Isolation umzugehen, und bieten individuelle Begleitung auch zu weiteren Gesprächsterminen“, erläutert Pfarrer Gutheil. 

Diverse Kontaktmöglichkeiten für Trauernde

Astrid Heide ist unter der Rufnummer 0 61 81/4 28 98 73 (Anrufbeantworter) oder per Mail unter Astrid.Heide@trauerbegleitung.eu erreichbar. Es sollten jeweils Name und Telefonnummer für einen zeitnahen Rückruf hinterlassen werden. Trauerbegleiterin Astrid Heide ist für Hanau und den Main-Kinzig-Kreis zuständig. 

Trauerseelsorger Werner Gutheil bietet ebenfalls telefonische Beratungen an. Er ist über seine Dienstnummer 0 61 81/4 28 98 44 erreichbar. Gutheil bietet zusätzlich auch Beratung per Skype und Facebook an. Terminanfragen können per Mail an Werner.Gutheil@trauern-warum-allein.de mit Telefonangabe und Wohnort gestellt werden. Ein weiteres Angebot besteht seit vielen Jahren. Regelmäßig und verstärkt zum vergangenen Osterfest werden „Gute Gedanken nicht nur für Trauernde“ per Mail angeboten. Sie werden per Mail verschickt, um mit derzeit annähernd 500 Personen im Kontakt zu bleiben. Durch einfaches „auf Antworten klicken“ bekommt man automatisch einen Kontakt zu Werner Gutheil. Anmeldung per Mail unter Info@trauern-warum-allein.de mit dem Stichwort: „Bestellung gute Gedanken“.

Telefonberatungen 

Das Zentrum für Trauernde in der Rhönstraße 8 bietet eine Telefonberatung an. Trauerbegleiterin Astrid Heide ist unter der Rufnummer 0 61 81/4 28 98 73 oder per E-Mail an die Adresse astrid.heide@trauerbegleitung.eu erreichbar. Eine Telefon- und Skypeberatung bietet auch Pfarrer Werner Gutheil an. Er ist erreichbar unter Telefon 0 61 81/ 28 98 44 oder per E-Mail an werner.gutheil@trauern-warum-allein.de. Bestellung der „Guten Gedanken“ unter info@trauern-warum-allein.de.

Das könnte Sie auch interessieren