„Der Narr war meine Lieblingsrolle“

„Der Narr war meine Lieblingsrolle“

Den Narren in „Was ihr wollt“ hat sie in Hanau schon gespielt, die Marthe Rull in Heinrich Kleists „Der zerbroch’ne Krug „, die Großmutter in „Rotkäppchen“ oder die Königinmutter …
„Der Narr war meine Lieblingsrolle“
Kinderbuch-Autorin Susanne Glanzner liest in der Orangerie in Hanau
Hanau
Kinderbuch-Autorin Susanne Glanzner liest in der Orangerie in Hanau
Kinderbuch-Autorin Susanne Glanzner liest in der Orangerie in Hanau
Premiere für Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ im Amphitheater Hanau
Hanau
Premiere für Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ im Amphitheater Hanau
Premiere für Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ im Amphitheater Hanau
Hanau

Kartenverkauf bei Hanauer Brüder-Grimm-Festspielen bricht um fast ein Drittel ein

Kultur hat’s schwer in diesen Zeiten. Auch in Hanau. Der Neustart nach der Corona-Durststrecke gelingt nur holpernd. Das gilt auch und erst recht für die Brüder-Grimm-Festspiele. Die haben mit einem vergleichsweise schleppenden Kartenverkauf zu kämpfen. Noch ist nicht mal Halbzeit bei dem bis Ende Juli dauernden Festival. Aber beim Blick auf die bloßen Zahlen bleibt vorerst nur die Hoffnung auf Besserung.
Kartenverkauf bei Hanauer Brüder-Grimm-Festspielen bricht um fast ein Drittel ein
Hanau

Gelungene Premiere von „Brüderchen und Schwesterchen“ im Hanauer Amphitheater

Es ist ein Klassiker der Brüder Grimm, das Märchen Brüderchen und Schwesterchen. Mit einer bösen Stiefmutter, die zaubern kann, einer dummen Stiefschwester, einem jungen Prinzen, einem König samt Königreich und mit zwei vom Schicksal geprüften Geschwistern als Helden. Bei der Premiere dieses Grimm-Märchens am Samstag im Hanauer Amphitheater bekommt das Publikum eine sehr modernen Version (unter der Regie von Adisat Semenitsch) des Klassikers zu sehen.
Gelungene Premiere von „Brüderchen und Schwesterchen“ im Hanauer Amphitheater

Jüngster im Ensemble der Brüder-Grimm-Festspiele

Soufjan Ibrahim spielt „Brüderchen“ auf der Hanauer Bühne

Soufjan Ibrahim schwärmt von Hanau. „Ich finde die Stadt wunderschön“, sagt der Schauspieler im Gespräch mit unserer Zeitung. Er ist hier viel mit …
Soufjan Ibrahim spielt „Brüderchen“ auf der Hanauer Bühne

3D-Tour durch Steinau feiert Premiere: Promi Tim Frühling macht mit

App macht Brüder Grimm lebendig
Die Sonne lacht. Und Tim Frühling tut es auch. Der bekannte Radiomoderator und Autor ist nach Steinau gekommen, um einen weiteren Grundstein für die …
App macht Brüder Grimm lebendig

Der Dschinn ist der Star

„Aladin und die Wunderlampe“ sorgt für gute Laune bei Festspielpremiere

Clara, Franziska und Constantin sind begeistert. Der Achtjährige und seine beiden zehn und zwölf Jahre alten Schwestern sind extra aus dem Saarland angereist, um „Aladin und die Wunderlampe“ zu sehen. Seit acht Jahren kommen Anne und Michael …
„Aladin und die Wunderlampe“ sorgt für gute Laune bei Festspielpremiere

Manege frei für Drosselbart!

Erste Hanauer Festspielpremiere überrascht mit eigenwilliger Märcheninterpretation

Was hat (KönigIN?) Drosselbart mit Schneewittchen, Zwerg Nase, dem tapferen Schneiderlein und Aschenputtel zu tun? „Alles hängt irgendwie mit allem zusammen“ – der Satz aus dem Munde der Königin ist der Schlüssel zum Musical „Drosselbart!“, mit dem …
Erste Hanauer Festspielpremiere überrascht mit eigenwilliger Märcheninterpretation

38. Saison eingeläutet

Bühne frei für die Brüder-Grimm-Festspiele Hanau

„Endlich beginnen die Festspiele wieder“, sagt Oberbürgermeister Claus Kaminsky im Saal des Olof-Palme-Hauses, wohin Stadt und Festspiele in diesem Jahr zur Auftakt-Pressekonferenz für die bevorstehende Saison geladen haben. Dann schaut Kaminsky zu …
Bühne frei für die Brüder-Grimm-Festspiele Hanau