Die Polizei sucht nach Autoknackern, die in Hanau und Maintal Autos aufgebrochen haben. Symbolbild: Becker

Hanau/Maintal

Autoknacker schlagen in Hanau und Maintal zu

Hanau/Maintal. Autoknacker sind in Hanau und Maintal unterwegs gewesen und haben sich dort an drei BMW und zwei Passat-Kombis zu schaffen gemacht. Dabei klauten sie unter anderem Navis und Airbags.

Zwei Firmenfahrzeuge eines bekannten Herstellers für schwere Abbruchwerkzeuge wurden in der Nacht zum Mittwoch von Autoknackern angegangen. Jeweils einer der beiden roten Passat-Kombis stand an der Steinheimer Neutorstraße und am Kurt-Schumacher-Platz in der Weststadt.

Während die Täter am letztgenannten Ort im Wagen keine Geräte vorfanden, machten sie in Steinheim Beute; aus dem mit eingeschlagener Heckscheibe vorgefundenen Auto fehlten verschiedene Elektrowerkzeuge.Fast auf gleiche Art und Weise gingen Autoknacker bei drei anderen Aufbrüchen vor, die der Polizei am Mittwochmorgen gemeldet wurden. Bei allen Wagen handelt es sich BMW-Fahrzeuge, die mit zertrümmerter Dreiecksscheibe vorgefunden wurden. Hier hatten die Täter Navis, Airbags und andere Fahrzeugteile ausgebaut und mitgenommen.Die Tatorte liegen an der Wingertstraße und am Weidenweg in Dörnigheim sowie am Schleiermacherweg in Kesselstadt. Die Polizei hält es für möglich, dass die drei BMW auf das Konto von ein und derselben Automardern geht. Wer etwas von den Taten mitbekommen hat oder sonst Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Hanauer Kripo (06181 100-123)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema