1. Startseite
  2. Hanau

Asylbewerber gehen gemeinnütziger Tätigkeit nach

Erstellt: Aktualisiert:

Die Asylbewerber Zoran und Mohamed vor der Kletterspinne auf dem Spielplatz an der Brüder-Grimm-Straße in Dörnigheim: Sie wird ihr kommendes Projekt im Einsatz für die Kinder sein. Foto: Privat
Die Asylbewerber Zoran und Mohamed vor der Kletterspinne auf dem Spielplatz an der Brüder-Grimm-Straße in Dörnigheim: Sie wird ihr kommendes Projekt im Einsatz für die Kinder sein. Foto: Privat

Maintal (df). Fünf Asylbewerber arbeiten in Maintal derzeit für das Gemeinwohl. Sie sind in Schulen, für den Vereinsring Dörnigheim und für die Stadt Maintal tätig. Unter anderem reparieren sie Spielgeräte.

„Wir bemühen uns gemeinsam mit dem Arbeitskreis Asyl verstärkt darum, Asylbewerbern die Möglichkeit zur gemeinnützigen Arbeit zu geben“, so Renate Gundert-Buch, die Leiterin des städtischen Fachbereichs Soziales. Der 51-jährige Zoran aus Serbien und der 34-jährige Mohamed aus dem Irak arbeiten zum Beispiel für den Fachdienst Jugendarbeit und Spielplätze. Zweimal pro Woche reparieren sie Spielgeräte und andere Dinge, die ansonsten nicht mehr genutzt werden könnten.

Mehr Infos im HANAUER vom 9. Oktober 2014.

Auch interessant