1. Startseite
  2. Hanau

Weihnachtsmarkt in Hanau beginnt: Alle Infos zum Budenzauber

Erstellt:

Von: Christian Spindler

Mit einigen neuen Attraktionen wartet der Budenzauber auf dem Marktplatz auf, den unser
Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt: Mit einigen neuen Attraktionen wartet der Budenzauber auf dem Marktplatz in Hanau auf. © Reinhard Paul

Die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt in Hanau laufen. Infos über die Öffnungszeiten, Attraktionen und - allem voran - den Glühweinpreisen, gibt es hier.

Hanau – Bei einem Vorbericht über den Hanauer Weihnachtsmarkt geht es auch um diese zentrale Frage: „Was kostet der Glühwein in diesem Jahr?“ Keine leichte Recherche vier Tage vor dem Start des Budenzaubers. Selbst eine Anfrage an höchster Stelle, in der Chefetage im Rathaus, bringt nichts Greifbares. „Ich hab‘ darüber noch keine Informationen“, schmunzelt OB Claus Kaminsky.

Und der Mann, der am Vormittag auf dem Marktplatz Getränkekisten aus einem Laster in eine der 61 Buden hievt, weiß auch nichts: „Ich liefere nur.“ Wenige Schritte weiter montieren Aufbauhelfer eine Lichterkette. Vom Glühwein haben sie „keine Ahnung“, zumindest preislich.

Der Hanauer Weihnachtsmarkt, nicht nur der größte in der Region, sondern wegen seines Flairs auch viel gelobt, wartet dieses Jahr mit einigen neuen Attraktionen auf. Die Auffälligste: Ein zweistöckiges Karussell, das am Rand des Platzes aufgebaut ist. Noch ist es mit Planen verhüllt. Ab Montag dreht es sich und ermöglicht, ebenso wie das unweit davon stehende Mini-Riesenrad, einen besonderen Blick auf den Budenzauber. 14 Meter hoch ist das Nostalgie-Karussell. Es hat Platz für 60 Personen, erläutert Hanno Molitor von der gleichnamigen Schaustellerfamilie, die mehrere Stände auf dem Markt betreibt.

Gehört zu den Hinguckern vor dem Neustädter Rathaus: der Stand mit der Weihnachtspyramide.
Gehört zu den Hinguckern auf dem Weihnachtsmarkt in Hanau: Der Stand mit der Weihnachtspyramide vor dem Neustädter Rathaus. © -

Neuheiten und Klassiker auf dem Weihnachtsmarkt in Hanau 2022

Neu mit von der Partie sind außerdem Buden mit Barbecue, Karamell-Bonbons, Pilzvariationen, selbst gemachten Holzuhren und Getränken in amerikanischen Einmachgläsern. Quasi zum „Inventar“ des Marktes gehört hingegen Heinrich Hollenbach. Er verkauft unter anderem Weihnachtsschmuck. Gibt es diesmal Preissteigerungen? An seinem Stand nicht, sagt er, weil er die Artikel bereits im Januar zum Festpreis geordert habe.

Seit Langem auf dem Weihnachtsmarkt vertreten: Heinrich Hollenbach.
Seit Langem auf dem Weihnachtsmarktin Hanau vertreten: Heinrich Hollenbach. © -

Vor zwei Jahren musste auch der Hanauer Weihnachtsmarkt wegen der Pandemie abgesagt werden, voriges Jahr gab es wegen Corona etliche Einschränkungen. „Das haben wir am Umsatz gemerkt“, so Hollenbach. Wie es diesmal wird, darüber herrscht angesichts der Krisen Unsicherheit auch bei den Marktbeschickern. Hollenbach: „Man muss abwarten.“ Dann verweist er auf eine interessante Rechnung, die an seinem Stand plakatiert ist. Energiesparen hin oder her – eine Lichterkette mit 480 LED-Lämpchen, die an 30 Tagen jeweils für acht Stunden brennen, verursacht demnach Stromkosten von gerade mal einem Euro.

Der Weihnachtsmarkt wird am Montag, 21. November, um 17.45 Uhr offiziell eröffnet. Bis 22. Dezember ist dann täglich von 11.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Im Neustädter Rathaus, das umbaubedingt lange zu war, findet wieder der Künstlerweihnachtsmarkt statt (wochentags von 13.00 bis 20.00 Uhr, samstags und sonntags von 11.00 bis 20.00 Uhr). Geboten werden Gemälde, Schmuck, Deko-Elemente, Keramik, Glas, Holz, Papier sowie Textilprodukte.

Weihnachtsmarkt in Hanau 2022: Die wichtigsten Infos

Ab 5. Dezember betreibt die Initiative „Gemeinsam für Hanau“ wieder eine Benefizhütte mit Suppen, Glögg und Glühsaft. „Gemeinsam für Hanau“ sind 15 Hanauer sozial engagierte Serviceclubs, die den Verkaufserlös diesmal dem Projekt „Stadtteilmütter“ zukommen lassen. Außerdem stellt die Stadt gemeinnützigen Organisationen zwei weitere Hütten zur Verfügung. In diesem Jahr wird das Angebot von 30 verschiedenen Organisationen in Anspruch genommen.

Zum Weihnachtsmarkt gehört auch ein großes Bühnenprogramm mit Auftritten von Musikvereinen, Schulen, Chören sowie Musikern aus der Region. 57 Programmpunkte mit insgesamt 700 Aktiven sind angesagt.

Ach ja, der Glühwein-Preis. Den erfahren wir dann doch noch. An „Eberhardts Glühwein-Pavillon“. 3,50 Euro kostet die Tasse – „so viel wie im vergangenen Jahr.“ Das ist ja schon mal eine gute Nachricht: Dass etwas nicht teurer geworden ist. (Christian Spindler)

Infos im Internet

Weitere Infos zum Weihnachtsmarkt in Hanau gibt es auf der Internetseite Hanau Erleben.

Auch interessant