Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
11 ° C - Regen
» mehr Wetter
Dossiers

    Sportsfield

    Sportsfield Housing aus der LuftArchivbild: Häsler

    Weil sie zu dicht am Dunlop-Werk stehen, sind die 22 Wohnblocks auf Sportsfield in Hanau dem Abriss geweiht. Aktuell dürfen sie nur deshalb genutzt werden, weil sie planungsrechtlich als Flüchtlingsunterkünfte keine Wohnungen im Sinne des Baurechts sind.

  • Hanau. In die Wohnungen auf dem Areal der früheren US-Wohnsiedlung könnten sofort Menschen einziehen – wenn die Stadt denn ein Wohngebiet daraus machen dürfte. Doch Baurecht und Immissionsschutz verhindern das.  Mehr

  • Hanau. Sie sind alle irgendwie „Kinder des Freigerichtviertels“: Zwischen Freigericht- und Limesstraße geboren und aufgewachsen, haben sie dort ihre Freizeit verbracht, gearbeitet und sich dort zu Hause gefühlt.  Mehr

  • Hanau. Die Alternative Linke Liste Hanau (ALL) äußert in einer Mitteilung die Befürchtung, ein Privatinvestor könne eines Tages auf Sportsfield Housing zum Zuge kommen. Wer gedacht habe, das Areal könne „ eine Siedlung für Hanauer Familien mit geringem Einkommen werden, wird bitter enttäuscht“, heißt es in der Mitteilung. Mehr

  • Hanau. Die Stadt Hanau will auf einem zentrumsnahen und verkehrstechnisch gut erschlossenen Areal Wohnraum schaffen – beziehungsweise im Falle von Sportsfield Housing bereits bestehenden Wohnraum als solchen offiziell ausweisen und erhalten – und darf es nicht, weil es, salopp gesagt, zu laut ist und zu sehr stinkt.  Mehr

  • Hanau. „Wo wollen Sie hin?“ Mit dieser Frage werden wir von zwei Sicherheitsbeamten am Eingang zu Sportsfield Housing empfangen. Die beiden Männer stehen vor einer Schranke und einer Eisentür, die den freien Zugang zu dem Areal, auf dem seit 2015 Geflüchtete leben, versperren – zumindest für uns.  Mehr

  • Hanau. Es ist der erste Eingang von Haus 314. Vor der Tür stehen Fahrräder in allen Größen. Es sind Spenden von Ehrenamtlern für die Menschen, die im Camp leben. Zwei Etagen geht's nach oben. Nach dem zweiten Klopfen öffnet Easean Akbari die Tür. Der 33-Jährige lächelt. „Kommen Sie herein“, sagt er mit viel Herzlichkeit. Mehr

  • Hanau. Hanau hat es nicht selbst in der Hand. Die Entscheidung, ob die Blocks auf Sportsfield Housing künftig als Wohngebäude genutzt werden dürfen, muss auf einer höheren Ebene fallen – nämlich in Berlin. Denn so absurd es klingt: Aus rechtlicher Sicht wird das Areal wie eine grüne Wiese behandelt. Mehr

  • Hanau. „Jahrzehntelang haben wir darum gekämpft, dass unser Lebensumfeld besser, leiser und wohlriechender wird. Jetzt geht es darum, einen Paradigmenwechsel einzuläuten.“ So beschrieb die Bundes-Grüne Daniela Wagner bei ihrem Besuch auf Sportsfield Housing das Dilemma, in dem (Grünen-)Politiker und Gesetzgeber stecken.  Mehr

  • Hanau. Durch eine Kleine Anfrage haben die FDP-Landtagsabgeordneten René Rock und Dr. Jörg-Uwe Hahn das ehemalige Hanauer Sportsfield Housing Area erneut zum Thema im Landtag gemacht.  Mehr

  • Wolfgang. Die Grünen in Hanau setzen laut einer Mitteilung alles daran, das Areal Sportsfield Housing für Wohnzwecke zu erhalten. Dies sei beim Besuch der wohnungsbaupolitischen Sprecherin der Grünen im hessischen Landtag, Hildegard Förster-Heldmann, zum Ausdruck gebracht worden. Mehr

  • Hanau. HA-Chefredakteur Robert Göbel kommentiert den drohenden Abriss von 400 Wohnungen auf dem Sportsfield-Gelände bei gleichzeitigem Wohnungsmangel in der Region. Mehr

  • Hanau-Wolfgang. Weil es die Rechtslage so will, müssen rund 400 erst vor wenigen Jahren für rund sechs Millionen Euro sanierte Wohnungen abgerissen werden – und das in einer Stadt wie Hanau, im Rhein-Main-Gebiet gelegen, in dem es bekanntlich chronisch an Wohnraum mangelt. Doch die Stadt kämpft für den Erhalt der Wohnungen. Mehr

  • Mehr

  • Hanau. Bei ihrem Vorhaben, das Areal Sportsfield Housing dauerhaft als Wohngebiet zu erhalten, bekommt die Stadt Hanau weitere Unterstützung aus den Reihen der Politik.  Mehr

  • Hanau/Gelnhausen. Landrat Thorsten Stolz unterstützt das Bemühen der Stadt Hanau, die Gebäude auf dem früheren Kasernengelände Sportsfield Housing zu erhalten.  Mehr

  • Hanau. Viele Leser erinnern sich noch gut an die Geschichte von Zoubeida Alsahou und ihrem Mann Yasser Alhamad, die mit ihren Kindern aus Syrien geflohen waren. Die älteste Tochter der Familie, Amira, ist jetzt Jahrgangsbeste an der Hessen-Homburg-Schule geworden. Mehr

  • Hanau. Wer momentan eine Wohnung sucht, die einigermaßen bezahlbar ist, der hat es schwer im Rhein-Main-Gebiet. Das Angebot ist knapp, die Mieten explodieren. Da mutet es geradezu absurd an, dass 22 riesige Blocks mit rund 400 gut erhaltenen Wohnungen dem Abriss geweiht sind. Mehr

  • Hanau. Während sich die Stadt energisch für den Erhalt der Wohnblocks auf Sportsfield Housing einsetzt und sich dabei der Unterstützung vieler Bürger gewiss ist, fällt die erste Reaktion aus Wiesbaden eher verhalten aus. Mehr

  • Hanau. Außergewöhnliche Umstände verlangen außergewöhnliche Maßnahmen: Oberbürgermeister Claus Kaminsky will Verantwortliche nach Wolfgang einladen. Mehr

  • Wolfgang . Die Hanauer Grünen sprechen sich für den Erhalt der Wohnhäuser auf Sportsfield und damit für einen nachhaltigen Umgang mit gut erhaltenem Gebäudebestand aus. Mehr

  • Hanau. Die Nachricht ist nicht neu, sorgt aber immer wieder für ungläubiges Stirnrunzeln: Die mit hohem  Millionenaufwand aus Steuergeldern für die Flüchtlingsunterbringung ertüchtigten Wohnblocks auf dem früheren Kasernengelände Sportsfield Housing werden mit immer höherer Wahrscheinlichkeit abgerissen werden müssen. Mehr

  • Hanau. Seit heute ist es offiziell: Das Hessische Ministerium für Finanzen teilte der Stadt Hanau in einem Schreiben mit, dass es den Standort Sportsfield Housing an der Aschaffenburger Straße gegenüber der Pioneer-Kaserne in Hanau-Wolfgang nicht mehr als Erstaufnahmeeinrichtung für die Unterbringung von Flüchtlingen benötigt.  Mehr

  • Hanau. Der erste Gelenkbus, der am Freitag zum Sportsfield-Housing Gelände fährt, um die Bewohner zu evakuieren, hält um kurz vor neun Uhr zwischen den Wohnblöcken. Da sind schon viele Menschen teilweise mit großen Koffern und vollgepackten Kinderwagen auf dem Weg. Mehr

  • Hanau. Die amerikanische 500 Kilo-Weltkriegsbombe mit Bodenzünder wurde am Freitagmittag vom Kampfmittelräumdienst Hessen erfolgreich entschärft. Kurz vor 14 Uhr meldete das Team rund um Dieter Schwetzler nach knapp 50 Minuten voller Anspannung endlich Entwarnung. Mehr

  • Wolfgang. Hanau steht am Freitag eine der größten Evakuierungen der jüngeren Vergangenheit bevor. Tausende Menschen in Wolfgang und angrenzenden Teilen von Hanau müssen nach einem Bombenfund auf dem Gelände der ehemaligen Pioneer-Kaserne ihre Wohnungen verlassen.  Mehr

  • Hanau. Seit Oktober 2015 betreiben die Johanniter die Erstaufnahmeeinrichtung in Hanau. Ob das so bleibt, weiß niemand. Denn ihr Vertrag läuft Ende Juni aus. Das Land Hessen will den Betrieb ausschreiben. Doch es geht nicht voran. Auf dem Spiel stehen die Strukturen in Sportsfield Housing – und 65 Jobs. Mehr

  • Hanau (df). Das Sportsfield-Housing-Areal wird künftig komplett als Unterkunft für Flüchtlinge genutzt. Das hat der Magistrat der Stadt Hanau am Montag beschlossen. Die Stadtverordnetenversammlung muss dem noch zustimmen. Fest steht allerdings bereits, dass die Zahl der Flüchtlinge, die in der seit kurzem auf Sportsfield Housing betriebenen Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Hessen untergebracht sind, deutlich steigen wird. Zu den derzeit dort untergebrachten 850 Menschen werden bis Jahresende laut Mitteilung der Stadt 700 hinzu kommen. Mehr

Zusteller gesucht
Zusteller gesucht
Anzeige
Handball-Gala
Beilage Wirtschaft
Beilage Wirtschaft
Ortsnachrichten
  • Nidderau Schoeneck Niederdorfelden Maintal Hanau Bruchkoebel Hammersbach Ronneburg Neuberg Langenselbold Erlensee Rodenbach Grosskrotzenburg

Stellenangebote
wir suchen dich
Top-Nachrichten direkt aufs Handy
Tischlein, deck Dich!

Der kleine Hanauer