Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
17 ° C - sonnig
» mehr Wetter
Dossiers

    Fusion

    Zwei Jahre wurde über eine Fusion zwischen Erlensee und Neuberg diskutiert. Letztlich stimmte das Neuberger Gemeindeparlament im Januar 2019 gegen die Fortsetzung des Fusionsprozesses. In unserem Dossier haben wir die Berichterstattung zum Thema gesammelt.

  • Neuberg/Erlensee. Auf einmal waren alle dafür. Die Gemeindevertretung von Neuberg machte in ihrer Sitzung am Mittwochabend den Weg frei für die Durchführung des Bürgerentscheids über eine Fusion von Neuberg mit der Nachbarkommune Erlensee.  Mehr

  • Neuberg/Erlensee. Eine Entscheidung über die geplante Fusion zwischen Neuberg und Erlensee wird voraussichtlich Mitte November fallen. Der genaue Termin steht noch nicht fest, es kommen aber der 17. und 24. November für die Abstimmung in Betracht.  Mehr

  • Neuberg/Erlensee. Vor dem Herbst wird es keine Entscheidung über die Fusion von Erlensee und Neuberg geben. Der Prozess verzögert sich jetzt wegen akuter Personalprobleme im Neuberger Rathaus. Mehr

  • Neuberg/Erlensee. 820 Neuberger haben das Bürgerbegehren für einen Bürgerentscheid über eine Fusion zwischen Neuberg und Erlensee unterschrieben – fast doppelt so viele als die 430, die für ein erfolgreiches Bürgerbegehren notwendig waren. Mehr

  • Neuberg. Es ist so gut wie sicher: Die Bürger in Neuberg dürfen voraussichtlich selbst darüber entscheiden, ob ihre Gemeinde mit der Nachbarkommune Erlensee fusionieren soll. Mehr

  • Neuberg. „Die Stimmung an unserem Stand vor dem Rewe-Markt war einfach großartig heute Morgen. Unsere Erwartungen sind weit übertroffen worden.“ Das sagte Gerhard Bänsch, zusammen mit Norbert Scheffzik und Uwe Reifenberger Mitinitiator des Bürgerbegehrens. Mehr

  • Neuberg. Alteingesessene Neuberger erkennt man schon an der dreiziffrigen Telefonnummer. Auch Norbert Scheffzik ist unter einer solchen zu erreichen. Er gehört zu den drei Initiatoren des Bürgerbegehrens, das am Samstag mit einem Stand auf dem Parkplatz vor dem Rewemarkt zwischen Ravolzhausen und Rüdigheim  beginnt.  Mehr

  • Neuberg. In Neuberg fällt am morgigen Samstag der Startschuss zum Bürgerbegehren. Mit ihrer Unterschrift können die Neuberger einen Bürgerentscheid über die Frage einer möglichen Fusion mit der Nachbarkommune Erlensee herbeiführen. Mehr

  • Neuberg. In der Diskussion, ob Neuberg mit der Nachbarkommune Erlensee fusionieren soll, sind die Bürger von nun an gefragt. Bürgermeisterin Iris Schröder (SPD) kündigte an, dass sie sich an die Spitze einer Bewegung setzen will, die durch ein Bürgerbegehren einen Bürgerentscheid über die Zukunft Neubergs herbeiführen möchte. Mehr

  • Neuberg. Nun könnte es in Neuberg doch noch einen Bürgerentscheid zur möglichen Fusion mit der Nachbarkommune Erlensee geben.  Mehr

  • Erlensee/Neuberg. Sie hatten es kommen sehen. Dennoch war die Enttäuschung und Verärgerung bei Neubergs Bürgermeisterin Iris Schröder und ihrem Erlenseer Amtskollegen Stefan Erb (beide SPD) groß nach dem Nein von CDU, Neuberger Liste und Bündnis 90/Die Grünen.  Mehr

  • Neuberg/Erlensee. Einen Tag nach dem historischen Nein des Gemeindeparlaments in Neuberg zur Fortführung des Fusionsprozesses zwischen Neuberg und Erlensee keimt im Lager der Befürworter der Einheitsgemeinde wieder ein Fünkchen Hoffnung: Neubergs Bürgermeisterin Iris Schröder denkt darüber nach, ein Bürgerbegehren zu initiieren Mehr

  • Neuberg. Die Fusion von Erlensee und Neuberg ist vorerst gescheitert. Wir werfen nun einen Blick auf den Abend, an dem diese historische Entscheidung getroffen wurde.  Mehr

  • Die Neuberger Gemeindevertreter haben sich am Mittwochabend gegen die die Fortsetzung des Fusionsprozesses zur Zusammenführung der Verwaltungen von Erlensee und Neuberg ausgesprochen. Erlensees Bürgermeister Stefan Erb nimmt dazu in einer Pressemitteilung Stellung, die wir in voller Länge veröffentlichen. Mehr

  • Neuberg. Es kam wie erwartet: Mit einer klaren Mehrheit von 13:10 Stimmen votierten CDU, Neuberger Liste und die Grünen am Mittwochabend in der Sitzung des Neuberger Gemeindeparlaments gegen die Fortsetzung des Fusionsprozesses zur Zusammenführung der Verwaltungen von Erlensee und Neuberg.  Mehr

  • Neuberg. Die CDU Neuberg empfiehlt statt einer Fusion eine Vertiefung der interkommunalen Zusammenarbeit zwischen Erlensee und Neuberg und wird heute Abend einen entsprechenden Antrag stellen.  Mehr

  • Neuberg/Erlensee. Vor der heutigen Entscheidung im Neuberger Gemeindeparlament (20 Uhr, Bürgerhaus Rüdigheim) sind die Chancen für Bürgermeisterin Iris Schröder und ihre SPD beträchtlich gesunken, den Fusionsprozess mit der Nachbarkommune Erlensee fortzusetzen. Mehr

  • Wenn nicht noch ein kleines Wunder geschieht, dann war es das mit der Fusion zwischen Erlensee und Neuberg. CDU, Neuberger Liste (NL) und voraussichtlich die Grünen (Genaues weiß man in ihrem Fall leider nicht) werden die Pläne höchstwahrscheinlich am Donnerstagabend im Gemeindeparlament begraben. Ein Kommentar von Holger Weber Mehr

  • Neuberg/Erlensee – Die beiden kleinsten Fraktionen im Neuberger Gemeindeparlament haben es am kommenden Mittwoch in der Hand: Das ‧Abstimmungsverhalten von Bündnis 90/Die Grünen und Neuberger Liste wird darüber entscheiden, ob die beiden Kommunen Erlensee und Neuberg den Weg zum Bürgerentscheid über eine Fusion fortsetzen. Mehr

  • Neuberg/Erlensee. Das Thema Fusion zwischen der Stadt Erlensee und der Gemeinde Neuberg sorgte am Dienstagabend für ein proppenvolles Bürgerhaus in Rüdigheim.  Mehr

  • Erlensee. Das Thema Sicherheit und die mögliche Fusion mit der Nachbarkommune Neuberg waren die zentralen Themen in den Haushaltsreden der Fraktionsvorsitzenden zum Erlenseer Haushalt, der jetztim Parlament verabschiedet wurde. Mehr

  • Erlensee/Neuberg. So reagiert Erlensees Bürgermeister Stefan Erb auf die jüngste Mitteilung der Neuberger CDU zur geplanten Fusion von Erlensee und Neuberg (seine Antwort im Wortlaut):   Mehr

  • Neuberg/Erlensee. Am gleichen Abend, an dem die Erlenseer Parlamentarier geschlossen für einen Bürgerentscheid zu einer möglichen Fusion mit Neuberg gestimmt haben, hat die CDU Neuberg eine Pressemitteilung verschickt, in der Vorstand und Fraktion eine Fusion mit Erlensee kategorisch ablehnen. Mehr

  • Neuberg. In seltener Einheit ist am Mittwochabend im Gemeindeparlament in Neuberg der Haushalt für 2019 verabschiedet worden. Die Gemeinde rechnet bei Erträgen von knapp elf Millionen Euro mit einem Überschuss von rund 290 000 Euro. Mehr

  • Erlensee/Neuberg: Fusion mit Neuberg ja, aber nur dann, wenn die Einheitsgemeinde den Namen Erlensee trägt. Für diesen Vorstoß, den die CDU Erlensee jetzt im Rahmen ihrer Klausurtagung formuliert hatte (wir berichteten), ernten die Christdemokraten nun viel Kritik. Mehr

  • Erlensee/Neuberg. Die CDU in Erlensee hat sich für eine Fusion mit der Nachbarkommune Neuberg ausgesprochen. Doch die Bedingung der Christdemokraten hat es in sich: „Der Stadtname Erlensee soll bei vier künftigen Stadtteilen erhalten bleiben“, heißt es in einer Pressemitteilung der CDU. Mehr

  • Neuberg. Die SPD Neuberg hat sich mit Blick auf eine mögliche Fusion mit Erlensee für einen Bürgerentscheid ausgesprochen. Die Fusion war neben der Haushaltsberatung das wichtigste Thema bei einer Klausurtagung der Neuberger Sozialdemokraten. Mehr

  • Erlensee/Neuberg. In einigen Bereichen gibt es bereits Kooperationen von Erlensee und Neuberg, die im Folgenden näher beleuchtet werden sollen. Wo wird bereits zusammengearbeitet und welche Folgen brächte eine Fusion für die einzelnen Teilbereiche mit sich?  Mehr

  • Erlensee. In Erlensee machen sich so langsam, aber sicher die Investitionen der Stadt in die Gewerbegebiete bezahlt. Im kommenden Jahr rechnet die Kommune mit Einnahmen von 5,1 Millionen Euro allein aus der Gewerbesteuer. Das sind knapp 700 000 Euro (knapp 16 Prozent) mehr als in 2018. Mehr

  • Erlensee/Neuberg. Sollten die beiden Kommunen Erlensee und Neuberg zu einer einzigen verschmelzen oder zumindest in einigen Gebieten enger zusammenarbeiten? Eine Antwort auf diese Fragen erhalten die Bürger am Freitagabend bei der Präsentation der Machbarkeitsstudie. Mehr

  • Erlensee/Neuberg. Rund 750 „Gelbe Karten“ mit den Vorstellungen von Bürgern Neubergs und Erlensees zu einem möglichen Zusammenschluss beider Kommunen – in welcher Form auch immer – sind am Mittwochabend Grundlage einer Bürgerversammlung in der Erlenhalle gewesen. Mehr

  • Erlensee/Neuberg. In den Rathäusern von Erlensee und Neuberg wird seit Jahresbeginn an der Machbarkeitsstudie gearbeitet, die als Grundlage zur Entscheidung über eine engere Kooperation beider Kommunen dienen soll. Die Lenkungsgruppe zur Erhebung der Daten und Koordination wurde jetzt vorgestellt. Mehr

  • Erlensee/Neuberg. Neubergs Bürgermeisterin Iris Schröder und ihr Amtskollege Stefan Erb aus Erlensee (beide SPD) haben jetzt in Mühlheim den Förderbescheid für die Machbarkeitsstudie erhalten, die als Grundlage für eine möglichen Fusion der beiden Kommunen dienen soll. Mehr

  • Neuberg/Erlensee. Dass mit dem Blick auf eine mögliche Fusion die Skepsis bei den Neubergern besonders groß sein würde, war zu erwarten. Der Kleine hat gegenüber dem Großen immer mehr Vorbehalte, fürchtet sich davor, einfach geschluckt zu werden. Das ist auf der kommunalen Ebene nicht anders als in der großen Politik. Mehr

  • Neuberg/Erlensee. In einer aufgeheizten Atmosphäre fand am Donnerstagabend im voll besetzten Bürgerhaus in Rüdigheim die erste von zwei Bürgerversammlungen zur Machbarkeitsstudie statt, die in Kürze in Auftrag gegeben werden soll. Die zweite Versammlung folgt am Mittwoch, um 19.30 Uhr, in der Kleinen Erlenhalle in Erlensee.  Mehr

  • Neuberg/Erlensee. Der Zeitpunkt war gut gewählt: Nur zwei Tage bevor am Donnerstag, 26. Oktober, die erste Bürgerversammlung zur möglichen Fusion zwischen den beiden Kommunen Erlensee und Neuberg stattfindet, hat sich in Neuberg eine Bürgerinitiative gegründet, die den Prozess kritisch begleiten möchte, wie die Gründer betonen. Mehr

  • Erlensee/Neuberg. Erlensees Grüne und die Neuberger Liste haben Angst, dass bei der Fusion der Kommunen der Bürger nicht mitentscheiden darf. Das wollen sie frühzeitig verhindern. Mehr

  • Neuberg. Neuberg tritt auf die Bremse: Die Machbarkeitsstudie über eine potenzielle Fusion mit Erlensee liegt erst einmal auf Eis (mit Kommentar). Mehr

  • Neuberg. Die Fusion mit einer Nachbarkommune ist eine Entscheidung, die wohl überlegt sein sollte. Deshalb ist es durchaus verständlich und richtig, wenn die Neuberger Parlamentarier sich Zeit nehmen wollen, bevor sie selbst oder die Bürger per Bürgerentscheid einen Entschluss von solcher Tragweite fällen. Mehr

  • Neuberg. Während die Erlenseer Stadtverordneten der Machbarkeitsstudie zum Zusammenschluss mit Neuberg bereits ihren Segen gegegeben haben, werden die Neuberger wohl auf Zeit spielen. Sie haben noch Gesprächsbedarf. Mehr

  • Neuberg. Die CDU-Fraktion im Neuberger Parlament hat im Haupt- und Finanzausschuss die Weichenstellung für eine Machbarkeitsstudie zur Fusion mit der Stadt Erlensee verhindert. Mehr

  • Erlensee/Neuberg. Tag eins nach der Enthüllung ihrer Fusionspläne gegenüber unserer Zeitung: Erlensees Bürgermeister Stefan Erb sowie seine Amtskollegin Iris Schröder aus Neuberg fühlen sich bestärkt in ihrem Wunsch, ihre beiden Kommunen zusammenzuführen. Mehr

  • Erlensee/Neuberg. Die Diskussion über die Fusion der beiden Kommunen ist nach dem Vorstoß von Erlensees Bürgermeister Stefan Erb und seiner Neuberger Amtskollegin Iris Schröder (beide SPD) nun voll im Gange. Doch was sagen Neuberger und Erlenseer Politiker? Und der Bürger? Eine erste Umfrage. Mehr

  • Erlensee/Neuberg. Erlensee und Neuberg wollen fusionieren. Doch wer entscheidet darüber? Und wie lange würde es dauern, bis es zur Fusion käme? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt. Mehr

  • Erlensee/Neuberg. Paukenschlag in Erlensee und Neuberg: Die Kommunen wollen fusionieren. Schon 2021 könnten die beiden Kommunen erstmals einen gemeinsamen Bürgermeister wählen (mit Kommentar). Mehr

  • Erlensee/Neuberg. Die Nachricht kam wie aus heiterem Himmel. Tatsächlich aber ist der Entschluss, mit einer Fusion den großen Wurf zu wagen, schon lange bei Stefan Erb und Iris Schröder gereift. Ein Kommentar von Holger Weber. Mehr

Hanauer Wiesn
Hanauer Wiesn
Zusteller gesucht
Zusteller gesucht
Aktions-Abonnement
Abo Wahl
Handball-Magazin
Handball-Magazin
Beilage Wirtschaft
Beilage Wirtschaft
Ortsnachrichten
  • Nidderau Schoeneck Niederdorfelden Maintal Hanau Bruchkoebel Hammersbach Ronneburg Neuberg Langenselbold Erlensee Rodenbach Grosskrotzenburg

Stellenangebote
wir suchen dich
Top-Nachrichten direkt aufs Handy
Tischlein, deck Dich!

Der kleine Hanauer